Claudia Dahinden

Claudia Dahinden Portrait
Bild: © Hanna Schneider

Claudia Dahinden wuchs im Nordschweizer Uhrenstädtchen Grenchen auf, in dem sie auch heute wieder gemeinsam mit ihrem Ehemann lebt. Nach einem Studium der Zeitgeschichte und zehn Jahren in administrativen Tätigkeiten arbeitet sie heute hauptberuflich als Autorin, Sängerin und Songwriterin. Claudia Dahinden ist ein aktives Mitglied in der Grencher Literarischen Gesellschaft und ihrer Kirchengemeinde. Sie begeistert sich zudem für die bewegte Geschichte Grenchens. Diese Begeisterung schlägt sich auch in ihrem historischen Erstlingsroman «Die Uhrmacherin – Im Sturm der Zeit» nieder.

Erster Teil der Uhrensaga

Die Schweiz im Jahre 1873. Sarah wünscht sich nichts sehnlicher als einen Neuanfang. Sie verlässt Luzern, um als Hauslehrerin in Grenchen zu arbeiten. Das Dienstmädchen der Familie stirbt auf mysteriöse Weise, und Sarah zweifelt, ob ihr Tod wirklich ein Unfall war. Ihre Nachforschungen bringen sie dem Sohn der Familie, Paul, näher. Er führt sie in die Kunst der Uhrmacherei ein – und in ihr wächst der Wunsch, Uhrmacherin zu werden.

E-Book von Claudia Dahinden

Zur Übersichtsseite mit allen Autor*innen.