Optische Rauchdichtemessung zur Beurteilung von Branddetektoren

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Automatische Brandmelder sollen Brände so rechtzeitig entdecken, daß die Bekämpfung des Brandes noch mit einfachen Mitteln möglich ist und größerer Brandschaden verhütet wird. Neben der Wärme ist Rauch ein meist deutliches Merkmal eines Brandes. Gute Rauchdetektoren vermögen heute schon "sehr kleine" Rauchdichten zu melden. Im Vordergrund des Problemkreises der Rauchmeldung steht deshalb heute nicht mehr die Frage, welche geringste Rauchdichte ist schon feststellbar, sondern die Frage, mit welcher Genauigkeit wird die sehr geringe Rauchdichte gemessen, wie groß ist die Sicherheit gegen Fehlalarm. Unsere Überlegungen über eine sehr genaue, zugleich direkte und mit erträg lichem Aufwand mögliche Rauchdichtemeßmethode haben uns zur optischen Rauchdichtemessung geführt, d. h. zur Streulichtmessung und zur Lichtextink tionsmessung, der Lichtdämpfungsmessung. Die meisten Schadenfeuer beginnen mit einer unvollständigen Verbrennung eines organischen Stoffes. Wir betrachten deshalb nur den Rauch unvollständig ver brannter organ~scher Stoffe. Das optische Verhalten dieses Rauches wird durch seine festen Partikel, durch Rußpartikel bestimmt. Somit kennzeichnen die Dichte der Rußpartikel und ihre Größenverteilung einen Rauch. In DIN 1349 wird für die "Lichtabsorption in optisch klaren Stoffen" auf der Grundlage der Lambert-Beerschen Gesetze ein Extinktionsmodul m" definiert: 1 tPi m}, = -lg- (1/1) d tP e d Schichtdicke des von dem Lichtstrom durchsetzten Mediums tPi eindringender Lichtstrom tPe ausdringender Lichtstrom Der Index;' soll auf die Wellenlängenabhängigkeit des Extinktionsmoduls hin weisen. Der Definition der DIN 1349 formal völlig entsprechend soll im folgenden der Extinktionsmodul, gemessen in dB/Längeneinheit, das Maß der Rauchdichte sein. 10 I tPi. dB/L . h .

Klappentext

Automatische Brandmelder sollen Brände so rechtzeitig entdecken, daß die Bekämpfung des Brandes noch mit einfachen Mitteln möglich ist und größerer Brandschaden verhütet wird. Neben der Wärme ist Rauch ein meist deutliches Merkmal eines Brandes. Gute Rauchdetektoren vermögen heute schon »sehr kleine« Rauchdichten zu melden. Im Vordergrund des Problemkreises der Rauchmeldung steht deshalb heute nicht mehr die Frage, welche geringste Rauchdichte ist schon feststellbar, sondern die Frage, mit welcher Genauigkeit wird die sehr geringe Rauchdichte gemessen, wie groß ist die Sicherheit gegen Fehlalarm. Unsere Überlegungen über eine sehr genaue, zugleich direkte und mit erträg­ lichem Aufwand mögliche Rauchdichtemeßmethode haben uns zur optischen Rauchdichtemessung geführt, d. h. zur Streulichtmessung und zur Lichtextink­ tionsmessung, der Lichtdämpfungsmessung. Die meisten Schadenfeuer beginnen mit einer unvollständigen Verbrennung eines organischen Stoffes. Wir betrachten deshalb nur den Rauch unvollständig ver­ brannter organ~scher Stoffe. Das optische Verhalten dieses Rauches wird durch seine festen Partikel, durch Rußpartikel bestimmt. Somit kennzeichnen die Dichte der Rußpartikel und ihre Größenverteilung einen Rauch. In DIN 1349 wird für die »Lichtabsorption in optisch klaren Stoffen« auf der Grundlage der Lambert-Beerschen Gesetze ein Extinktionsmodul m" definiert: 1 tPi m}, = -lg- (1/1) d tP e d Schichtdicke des von dem Lichtstrom durchsetzten Mediums tPi eindringender Lichtstrom tPe ausdringender Lichtstrom Der Index;' soll auf die Wellenlängenabhängigkeit des Extinktionsmoduls hin­ weisen. Der Definition der DIN 1349 formal völlig entsprechend soll im folgenden der Extinktionsmodul, gemessen in dB/Längeneinheit, das Maß der Rauchdichte sein. 10 I tPi. dB/L . h .



Inhalt
1 Einführung.- 2. Die Rußpartikel eines Rauches.- 3. Theorie von MmE »... zur Optik trüber Medien«.- 4. Ergebnisse.- 5. Zusammenfassung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Optische Rauchdichtemessung zur Beurteilung von Branddetektoren
Autor
EAN
9783663066293
ISBN
978-3-663-06629-3
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten
81
Gewicht
162g
Größe
H244mm x B170mm x T4mm
Jahr
1967
Untertitel
Deutsch
Auflage
1967
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch