Sacred Mirrors

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Fester Einband

Beschreibung

Alex Greys erster Bildband "Sacred Mirrors" - mit Texten und Essays von Ken Wilber und dem Kunstkritiker Carlo McCormick über die Bedeutung von Greys Werken und seinen Werdegang - ist mittlerweile zum Kult geworden. Der Künstler ist eine Art Schamane: ein geheimnisvoller Heiler der Gruppenseele und der dunklen Seiten, die unsere hypertechnisierte, körperlich und spirituell entfremdete Kultur gegenwärtig durchläuft.

Alex Greys Kunst stellt einen Weg der Selbstentfaltung dar, der die Polaritäten des menschlichen Lebens aufnimmt und vereint. Die Kraft seiner Bilder liegt darin, dass er uns die gesamte Bandbreite der menschlichen Erfahrung vor Augen führt und sie mit seiner "Vision vom kosmischen Bewusstseinsgitter" verbindet. Der Künstler zeigt jede Ebene des menschlichen Organismus - vom Skelett über das Gefäß- und das Meridiansystem - anatomisch detailgetreu, bis hin zu den Energiekörpern und der Aura, die nur in einem veränderten Bewusstseinszustand wahrgenommen werden können. So ergibt sich ein erstes vollständiges Bild vom Universum "Mensch".

Autorentext
Alex Grey: 1953 in den USA geboren, studierte am Columbus College of Art and Design und besuchte die Boston Museum School, wo er seine spätere Frau, die Künstlerin Allyson Rymland, kennenlernte. Fünf Jahre arbeitete er im anatomischen Institut der Harvard Medical School und studierte so den menschlichen Körper und seine Anatomie. Alex Grey lehrte zehn Jahre lang anatomisches Zeichnen und Plastizieren an der New York University. Heute gibt er Kurse für spirituelle Malerei in den USA. Er lebt mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter, der Schauspielerin Zena Grey, in New York City. Seine Bilder wurden bereits in zahlreichen namhaften Galerien und Museen in den USA, in Deutschland, Frankreich, Kanada und Brasilien ausgestellt.

Klappentext

Alex Greys erster Bildband "Sacred Mirrors" - mit Texten und Essays von Ken Wilber und dem Kunstkritiker Carlo McCormick über die Bedeutung von Greys Werken und seinen Werdegang - ist mittlerweile zum Kult geworden. Der Künstler ist eine Art Schamane: ein geheimnisvoller Heiler der Gruppenseele und der dunklen Seiten, die unsere hypertechnisierte, körperlich und spirituell entfremdete Kultur gegenwärtig durchläuft.
Alex Greys Kunst stellt einen Weg der Selbstentfaltung dar, der die Polaritäten des menschlichen Lebens aufnimmt und vereint. Die Kraft seiner Bilder liegt darin, dass er uns die gesamte Bandbreite der menschlichen Erfahrung vor Augen führt und sie mit seiner "Vision vom kosmischen Bewusstseinsgitter" verbindet. Der Künstler zeigt jede Ebene des menschlichen Organismus - vom Skelett über das Gefäß- und das Meridiansystem - anatomisch detailgetreu, bis hin zu den Energiekörpern und der Aura, die nur in einem veränderten Bewusstseinszustand wahrgenommen werden können. So ergibt sich ein erstes vollständiges Bild vom Universum "Mensch".

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Sacred Mirrors
Untertitel
Die visionäre Kunst des Alex Grey
Autor
Beiträge von
Schöpfer
EAN
9783939570240
ISBN
978-3-939570-24-0
Format
Fester Einband
Herausgeber
Nietsch Hans
Genre
Sonstiges
Veröffentlichung
19.03.2008
Anzahl Seiten
100
Gewicht
1081g
Größe
H350mm x B276mm x T10mm
Jahr
2008
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen