Die Einordnung wirtschaftlicher Leistungserschwerungen in das Leistungsstörun...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 55.85 Sie sparen CHF 13.95
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Ziel der Arbeit ist die Einordnung wirtschaftlicher Leistungserschwerungen in das Leistungsstörungsrecht nach der Schuldrechtsreform. Dabei werden die Tatbestände der §§ 275 Abs. 1 und Abs. 2 BGB sowie deren Verhältnis zur Störung der Geschäftsgrundlage gemäß § 313 BGB unter Berücksichtigung der Grundsätze vertraglicher Risikoverteilung untersucht. Zugleich wird ein umfassender Überblick über die tatbestandlichen Voraussetzungen der §§ 275 Abs. 1, Abs. 2 und § 313 BGB unter materiell-rechtlichen und zivilprozessualen Gesichtspunkten gegeben.

Autorentext

Der Autor: Andreas Helm, geboren 1973, studierte von 1994 bis 1999 in München an der Ludwig-Maximilians-Universität Rechtswissenschaften. Nach seiner Referendarzeit übernahm er von 2001 bis 2002 eine Stelle als wissenschaftlicher Assistent am Institut für die gesamten Strafrechtswissenschaften in München. Seit seiner Anwaltszulassung 2002 ist er als Rechtsanwalt in München tätig und berät dort Mandanten auf dem Gebiet des privaten Bau- und Immobilienrechts, wozu er bereits mehrere Bücher publiziert hat. Die Promotion erfolgte 2004.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Wirtschaftliche Leistungserschwerungen nach bisherigem Recht Wirtschaftliche Leistungserschwerungen unter dem Gesichtspunkt der vertraglichen und gesetzlichen Risikoverteilung Einordnung der wirtschaftlichen Leistungserschwerungen in das Leistungsstörungsrecht nach der Schuldrechtsreform Bestimmung der Voraussetzungen von §§ 275 Abs. 1 und Abs. 2 sowie § 313 BGB vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Leistungserschwerungen.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Einordnung wirtschaftlicher Leistungserschwerungen in das Leistungsstörungsrecht nach der Schuldrechtsreform
Untertitel
Zugleich ein Beitrag zur Bestimmung der tatbestandlichen Voraussetzungen des § 275 Abs. 2 BGB sowie zur Klärung des Verhältnisses von § 275 Abs. 2 BGB zu § 275 Abs. 1 BGB und zur Störung der Geschäftsgrundlage i.S.v. § 313 BGB
Autor
EAN
9783631532669
ISBN
978-3-631-53266-9
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber
Lang, Peter GmbH
Genre
Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten
196
Gewicht
271g
Größe
H211mm x B146mm x T15mm
Jahr
2005
Untertitel
Deutsch
Auflage
Neuausg.
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch