»Worte müssen etwas bedeuten«

(4) Bewertungen ansehen
(3) LovelyBooks.de Bewertung
20%
CHF 12.40 Sie sparen CHF 3.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Es sind die Themen unserer Zeit: Klimawandel, Migration, Terrorismus, Atomwaffen, rassistische Gewalt. Es sind die Themen, die Barack Obama in acht Jahren als US-Präsident wie kein anderer Staatsmann verfolgt hat. In seinen Reden zieht er unaufgeregt und konzentriert Lehren aus einer fehlgeleiteten Politik der Vergangenheit und richtet den Blick auf die Zukunft.
Barack Obama ist aber nicht nur ein scharfsinniger Politiker, er ist einer der Menschen, die sich nicht scheuen, Mitgefühl zu zeigen, Verzweiflung und Trauer. Unvergessen seine Rede beim Begräbnis von Nelson Mandela oder seine spontane Äußerung zu dem Attentat in Orlando. Auf seinen Reden gründet sich sein Vermächtnis, Ideale auch angesichts einer schwierigen Realität nicht zu verraten.



Barack Obamas Vermächtnis
Die wichtigsten Reden des begnadeten Rhetorikers
Mit Michelle Obamas legendärer Rede vom 13. Oktober 2016


Autorentext
Barack Obama, geboren am 4. August 1961 in Honolulu auf Hawaii, war der 44. Präsident der USA und wurde während seiner Präsidentschaft mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er ist der erste Afroamerikaner, der in das höchste Regierungsamt der USA gewählt wurde.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
»Worte müssen etwas bedeuten«
Untertitel
Seine großen Reden
Autor
Editor
EAN
9783518467978
ISBN
978-3-518-46797-8
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Suhrkamp
Herausgeber
Suhrkamp
Veröffentlichung
10.01.2017
Anzahl Seiten
255
Gewicht
244g
Größe
H190mm x B120mm x T21mm
Jahr
2017
Untertitel
Deutsch
Auflage
Originalausgabe
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch