Die Übernahme von Aktien für Rechnung der Gesellschaft

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 48.80 Sie sparen CHF 12.20
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Die Vorschrift zur originären Übernahme von Aktien für Rechnung der Gesellschaft führt im aktuellen Aktienrecht ein Schattendasein. Ursprünglich eingefügt zur Unterbindung so genannter Vorratsaktien, wird sie heute durch Literatur und Rechtsprechung überwiegend ignoriert. Möglicherweise träte die praktische Bedeutung der Regelung bei konsequenter Anwendung der Norm deutlicher hervor. Diese Arbeit geht daher im Besonderen der Frage nach der Reichweite des Tatbestands der Vorschrift des 56 Abs. 3 AktG nach. Daraus ergibt sich die Frage nach den Rechtsfolgen der Regelung, die besonders ausgestaltet sind und daher eine eingehende Untersuchung lohnen.

Autorentext

Die Autorin: Beate Hahn wurde 1970 in Wuppertal geboren. Von 1994 bis 1999 studierte sie Rechtswissenschaften an der Universität Bochum. Das Referendariat absolvierte sie von 2000 bis 2002 beim Landgericht Wuppertal. Seit 2002 ist die Autorin als Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Bochum tätig. Die Promotion erfolgte 2005.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Rechtliche Grundlagen - Tatbestand der Aktienübernahme - Rechtsfolgen - Gemeinschaftsrechtliche Vorgaben.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Übernahme von Aktien für Rechnung der Gesellschaft
Untertitel
Eine Untersuchung zu § 56 Abs. 3 AktG
Autor
EAN
9783631541357
ISBN
978-3-631-54135-7
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Lang, Peter GmbH
Genre
Steuern
Anzahl Seiten
146
Gewicht
217g
Größe
H211mm x B146mm x T12mm
Jahr
2005
Untertitel
Deutsch
Auflage
Neuausg.
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch