Biathlet (Kanada)

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 17.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Myriam Bédard, Lise Meloche, Megan Imrie, Scott Perras, Marc-André Bédard, Claude Godbout, Matt Neumann, David Leoni, Brendan Green, Maxime Leboeuf, Glenn Rupertus, Rosanna Crawford, Patrick Côté, Sandra Keith, Jaime Robb, Megan Heinicke, Nathan Smith, Jean-Philippe Leguellec, Brian McKeever, Scott Gow, Sarah Murphy, Nikki Keddie, Gerhardt Klann, Inger-Kristin Berg, Melanie Schultz, Marie-Pierre Parent, Betsy Mawdsley, Kathryn Stone, Robin Clegg, Joel Pacas, Tana Chesham, Lindsey Bolivar, François Leboeuf, Maryke Ciaramidaro, Michelle Collard, Jane Isakson, Jessica Sedlock, Zina Kocher, Steve Cyr, Sylvie Boudreault, Beau Thompson, Jodi Etcheverry, Jon Skinstad, Johnny Forward, Stuart Lodge, Isabelle Abran, Guy LaBranche, Emma Lodge, Annik Levesque, Harry Paul Klann, David Johns, Tyson Smith, Geret Coyne, Yannick Letailleur, Alicia Hurley, Karen Messenger, Martine Albert, Jytte Apel, Cynthia Clark, Alain Guimont, Angela Salvi, Mateusz Stachura. Auszug: Myriam Bédard (* 22. Dezember 1969 in Neufchâtel, heute ein Stadtteil von Québec) ist eine ehemalige kanadische Biathletin und zweifache Olympiasiegerin. Myriam Bédard hat gemeinsam mit dem ehemaligen Biathleten Jean Paquet eine Tochter. Nach der Scheidung von ihrem ersten Mann heiratete Myriam Bédard den im Iran geborenen Maler und Fotografen Nima Mazhari. Bédard lernte im Alter von 14 Jahren zu schießen, als sie Kadettin der kanadischen Armee wurde. Mit 15 Jahren nahm sie an ihrem ersten Biathlonwettkampf teil. Mit 18 wurde sie kanadische Juniorenmeisterin. 1990 in Ruhpolding gewann Bédard als erste Kanadierin überhaupt einen Biathlon-Weltcuplauf. Bei den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville - als Frauen erstmals an Biathlon-Wettkämpfen teilnehmen durften - gewann sie über 15 Kilometer die Bronzemedaille. Im folgenden Jahr gewann sie ihren ersten wichtigen Titel, als sie über 7,5 km Weltmeisterin wurde; im Rennen über 15 Kilometer wurde sie Zweite. Bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer wurde sie sowohl über 7,5 als auch über 15 Kilometer Olympiasiegerin. In der Gesamtweltcupwertung konnte sie die Saison 1990/91 und auch 1992/93 als Zweite abschließen. Sie zog sich wegen der Geburt ihrer Tochter vorübergehend vom Leistungssport zurück. Bédards Comeback war allerdings nicht sehr erfolgreich, da sie durch Verletzungen behindert wurde. 1998 trat Bédard vom Biathlonsport zurück. Später kündigte sie an, als Eisschnellläuferin starten zu wollen, verfolgte dieses Ziel aber nicht allzu lange. Heute gehört Bédard dem Exekutivrat der Internationalen Biathlon-Union an und amtiert als Vizepräsidentin. Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen. (Daten möglicherweise unvollständig) Kurz nach dem Rücktritt von Premierminister Jean Chrétien im Dezember 2003 wurde Kanada von einer Wahlspendenaffäre erschüttert, in der die Liberale Partei Kanadas und zahlreiche kanadische Großunternehmen verwickelt sind. Am 27. Februar 2004 gab Bédard öffen

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Biathlet (Kanada)
Untertitel
Myriam Bédard, Lise Meloche, Megan Imrie, Scott Perras, Marc-André Bédard, Claude Godbout, Matt Neumann, David Leoni, Brendan Green, Maxime Leboeuf, Glenn Rupertus, Rosanna Crawford, Patrick Côté, Sandra Keith, Jaime Robb, Megan Heinicke
Editor
EAN
9781158910526
ISBN
978-1-158-91052-6
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Books LLC, Reference Series
Genre
Nichtklinische Fächer
Anzahl Seiten
28
Gewicht
78g
Größe
H246mm x B189mm x T1mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen