Heinrich Heine und die Geschichte Frankreichs

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 63.20 Sie sparen CHF 15.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Mit dieser Studie wird erstmalig das im Werk und im Briefcorpus, sowie die in Gesprächsaufzeichnungen und in Beschreibungen Dritter repräsentierte Wissen Heines zur Geschichte Frankreichs zusammengestellt und in seiner quellenmäßigen Herkunft bestimmt.

Heines Forschungen zur Geschichte Frankreichs. Von der Völkerwanderung bis zum Tod Napoleons im Jahr 1821 erstrecken sich Heines geschichtliche Untersuchungen. Auf der Grundlage ganz unterschiedlicher Quellen - darunter die deutsch-französische Dichtung und die französische Geschichtsschreibung - erwächst ein eigenes Geschichtsbild, das im Zusammenhang mit Heines politischem Systemdenken von besonderem Interesse ist. Germaine de Staël und Edaurd Gans treten als Geschichtsvermittler besonders hervor.

Heines Blick auf die französische Geschichte

Im Kontext des politischen Denkens Heines



Autorentext
Der Autor: Christoph auf der Horst, geb. 1961; Studium der Germanistik, Philosophie und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Köln und Clermont-Ferrand; wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Medizin und am Germanistischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Veröffentlichungen u.a. zur Geschichte und Theorie der Naturheilkunde und zu Heine.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Heinrich Heine und die Geschichte Frankreichs
Autor
EAN
9783476017567
ISBN
978-3-476-01756-7
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
J.B. Metzler, Part of Springer Nature - Springer-Verlag GmbH
Herausgeber
Metzler-Pöschel
Genre
Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten
434
Jahr
2000
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch