Die Auswirkung elektrotherapeutischer Muskelreizung auf die psychische Antrie...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Die vorliegende Untersuchung ist die Arbeit eines interdisziplinaren Teams. Physiotherapeut, Arzt und Psychologe haben aus ihrem Fachbereich das bei getragen, was zu einer sachlichen, effektiven Arbeit notig war, ohne daB von einer Seite ein Ubergewicht beansprucht wurde. Allen, die an der Untersuchung beteiligt waren, gilt daher gleichermaBen mein Dank. Frau Prof. Dr. phil. S. Kunert hat die Untersuchung initiiert. Herr Dr. med. Dr. rer. nat. M. H. Schmidt hat an der Versuchsplanung und bei der Erstel lung der Hypothesen mitgearbeitet; zusammen mit der ltd. Krankengymnastin Frau D. Ebert entwarf er auch die physiotherapeutischen Untersuchungssche. mata. Die praktische, physiotherapeutische Behandlung spastisch gelahmter Kin der, ohne die eine erfolgreiche wissenschaftliche Arbeit nicht moglich ge wesen ware, -wurde von den Krankengymnastinnen Frl. D. Sinn und Frau U. Weber mit Geduld und Geschick durchgefUhrt. Die Ergebnisse der Untersuchung sind nicht zuletzt ein Erfolg ihrer Bemu hungen. Christoph Leyendecker lnhalt 1. Vorbemerkungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1. 1. Anlaf3 der Untersuchung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 1. 2. Fragestellung und Hypothesen der Untersuchung. . . . . . . . . . . . . . 7 2. Die Durchflihrung der Unters'uchung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 2. 1. Die angewendeten krankengymnastischen Behandlungs_ methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 2. 1. 1. Die Physiotherapie nach B. u. K. Bobath. . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 2. 1. 2. Die Elektroreiztherapie nach Hufschmidt . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 2. 1. 3. Die Kombination beider Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9 2. 2. Der Plan der Untersuchung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 2. 2. 1. Der Behandlungsplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 2. 2. 2. Die Kontrolluntersuchungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 2. 3. Das Untersuchungsgut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 3. Die Methoden der Untersuchung . . . . . . . . " . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 3. 1. Beschreibung der Verfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Inhalt
1. Vorbemerkungen.- 1.1. Anlaß der Untersuchung.- 1.2. Fragestellung und Hypothesen der Untersuchung.- 2. Die Durchführung der Untersuchung.- 2.1. Die angewendeten krankengymnastischen Behandlungsmethoden.- 2.1.1. Die Physiotherapie nach B. u. K. Bobath.- 2.1.2. Die Elektroreiztherapie nach Hufschmidt.- 2.1.3. Die Kombination beider Methoden.- 2.2. Der Plan der Untersuchung.- 2.2.1. Der Behandlungsplan.- 2.2.2. Die Kontrolluntersuchungen.- 2.3. Das Untersuchungsgut.- 3. Die Methoden der Untersuchung.- 3.1. Beschreibung der Verfahren.- 3.1.1. Die Untersuchungsschemata zur Kontrolle der motorischen Effekte.- 3.1 2. Die psychodiagnostischen Verfahren zur Untersuchung der hypothetisch erwarteten psychischen Wirkungen.- 3.1.2.1. Projektive Verfahren.- 3.1.2.2. Spielerisches Gestaltungsverfahren.- 3.1.2.3. Konzentrations-Leistungs-Test.- 3.1.2.4. Systematische Verhaltensbeobachtung.- 3.1.2.5. Intelligenztest.- 3.2. Zur Methode statistischer Gruppenvergleiche.- 4. Die Ergebnisse der Untersuchung.- 4.1. Vergleich der krankengymnastischen Behandlungsmethoden hinsichtlich der aufgetretenen motorischen Effekte.- 4.1.1. Die Ausgangsdaten.- 4.1.2. Längsschnittlicher Vergleich der Merkmalsänderungen in der Gesamtstichprobe.- 4.1.3. Längsschnittlicher Vergleich in der Versuchsgruppe (H).- 4.1.4. Längsschnittlicher Vergleich in der Kontrollgruppe (B).- 4.1.5. Längsschnittlicher Vergleich der Partialgruppen (Tn, Tg, He).- 4.1.6. Querschnittlicher Vergleich der Merkmalsänderungen der Gruppe H gegenüber Gruppe B in den Partialgruppen Tn, Tg, He zu den verschiedenen Zeitabschnitten.- 4.1.7. Querschnittlicher Vergleich der Merkmalsänderungen der Gruppe H gegenüber Gruppe B zu den verschiedenen Zeitabschnitten.- 4.1.8. Graphische Veranschaulichung der wichtigsten Ergebnisse der motorischen Untersuchungen.- 4.1.9. Vergleich der Merkmalsänderungen älterer jüngerer Vpn.- 4.1.10. Beispiele einiger Meßergebnisse.- 4.2. Psychodiagnostische Ergebnisse.- 4.2.1. Die Ausgangsdaten und die statistischen Entscheidungsmöglichkeiten.- 4.2.2. Ergebnisse der projektiven Verfahren.- 4.2.2.1. Bildwahl.- 4.2.2.2. Geschichte-Erzählen nach thematischer Vorlage.- 4.2.3. Ergebnis des spielerischen Gestaltungsverfahrens.- 4.2.4. Ergebnisse der Konzentrations-Leistungs-Tests.- 4.2.4.1. Geometrische Figurenreihen.- 4.2.4.2. Sinnbildliche Figurenreihen.- 4.2.4.3. Buchstabenreihen.- 4.2.4.4. Kartensortieren..- 4.2.4.5. Graphische Darstellung der Ergebnisse aus den Konzentrations-Leistungs-Tests.- 4.2.4.6. Zusammenfassung der einzelnen Ergebnisse aus den Konzentrationstests.- 4.2.5. Ergebnis der systematischen Verhaltensbeobachtung.- 4.2.6. Ergebnis des Intelligenztests.- 5. Abschließende Diskussion der Ergebnisse.- Zusammenfassung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Auswirkung elektrotherapeutischer Muskelreizung auf die psychische Antriebsstruktur zerebral-bewegungsgestörter Kinder
Untertitel
dargestellt am längsschnittlichen Vergleich der Behandlungseffekte der Physiotherapie nach Bobath und der Elektroreiztherapie nach Hufschmidt
Autor
EAN
9783531023120
ISBN
978-3-531-02312-0
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten
81
Gewicht
169g
Größe
H244mm x B170mm x T5mm
Jahr
1973
Untertitel
Deutsch
Auflage
1973
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch