Der Einfluß von Kohlenstoff, Aluminium und Phosphor auf das Zähigkeitsverhalt...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Das AbbrennstumpfschweiBen gestattet die Verbindung von Werk stoffprofilen, auch bei relativ groBen Querschnittsfl
chen, in kurzer Zeit. Es entsteht eine artgleiche Verbindung ohne Verwen dung von Zusatzwerkstoffen. Dadurch kann das Verfahren vorteil haft in kontinuierlich arbeitenden FertigungsstraBen eingesetzt werden. Das geschieht z. B. in der Kalt- und Warmbanderzeugung sowie bei der Draht- und Rohrproduktion. Durch die Art des Ab brennstumpfschweiBens bedingt, treten aufgrund metallurgischer Reaktionen in der Verbindungszone Entmischungsvorgange auf. Hierdurch konnen insbesondere die Verformungseigenschaften we sentlich verschlechtert werden. Neben den Eigenschaften dieser SchweiBzone dUrfte die Verformbarkeit der gesamten SchweiBver bindung auch noch von den Eigenschaften der warmebeeinfluBten Zone (wbZ.) abhangen, die durch den vorgegebenen Temperaturzyk Ius, infolge von Kornvergroberung und Ausscheidungsvorg
ngen, be dingt sind. Urn optimale Eigenschaften der abbrennstumpfgeschweiB ten Verbindung zu erzielen, mUssen daher sowohl der EinfluB von Begleitelementen auf die SchweiBnaht und auf die GefUgeausbil dung der wbZ., als auch der EinfluB der SchweiBparameter auf die SchweiBverbindung untersucht werden. Hierbei ist ebenfalls zu UberprUfen, wie die Verschlechterung der Eigenschaften der SchweiB verbindung (Entmischungsvorgange, Grobkornbildung in der wbZ.) aurch eine nachtragliche Homogenisierung rUckgangig gemacht wer den kann. Aufgabe vorliegender Forschungsarbeit war es, bei konstanten SchweiBbedingungen und gleichbleibenden Blechstarken, den Ein fluB von geringen Unterschieden an Legierungs- und Begleitelemen ten bei gleichbleibender Grundanalyse des Baustahles FG 29 auf die Zahigkeitseigenschaften der in der SchweiBverbindung auftre tenden Zonen zu untersuchen und einen Beitrag zu erbringen, die Eigenschaften der nichtwarmebehandelten SchweiBverbindung zu ver bessern.

Klappentext

auftre­ tenden Zonen zu untersuchen und einen Beitrag zu erbringen, die Eigenschaften der nichtwarmebehandelten SchweiBverbindung zu ver­ bessern.



Inhalt
1. Grundlagen des Abbrennstumpfschweißens.- 1.1 Einflußgrößen.- 1.2 Schweißtransformator.- 1.3 Indikatordiagramme.- 1.4 Beschreibung des Abbrennstumpfschweißverfahrens.- 1.5 Kohlenstoffverarmungszone.- 1.6 Gefügeausbildung in der Schweißverbindung.- 1.7 Festigkeitseigenschaften der Abbrennstumpfschweißverbindung.- 1.8 Einfluß von Legierungselementen auf die Eigenschaften einer Abbrennstumpfschweißverbindung.- 1.9 Einfluß der Schweißbedingungen auf die Eigenschaften einer Abbrennstumpfschweißverbindung.- 2. Aufgabenstellung.- 3. Versuchswerkstoffe.- 4. Abbrennstumpfschweißungen.- 4.1 Daten der Schweißmaschine.- 4.2 Maschineneinstellung.- 5. Versuchsergebnisse.- 5.1 Metallographische Untersuchungen.- 5.1.1 Gefügeausbildung der Schweißverbindung.- 5.1.2 Einfluß einer Nachglühung mit der Schweißmaschine.- 5.2 Festigkeitsuntersuchungen.- 5.2.1 Zugversuche.- 5.2.2 Faltversuche.- 5.2.3 Kerbschlagbiegeversuche.- 5.2.3.1 Prüfung mit Charpy-V-Kerben.- 5.2.3.2 Scharfkerbversuche.- 5.2.4 Bruchzähigkeitsuntersuchungen.- 6. Erörterung der Ergebnisse und Schlußfolgerungen.- a) Tabellen.- b) Abbildungen.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Der Einfluß von Kohlenstoff, Aluminium und Phosphor auf das Zähigkeitsverhalten abbrennstumpfgeschweißter Baustähle
Autor
EAN
9783531023588
ISBN
978-3-531-02358-8
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Bau- und Umwelttechnik
Anzahl Seiten
86
Gewicht
154g
Größe
H235mm x B155mm x T5mm
Jahr
1973
Untertitel
Deutsch
Auflage
1973
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch