Massenkräfte bei Kopplung von Gelenk- und Rädertrieben

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Die Kopplung von Gelenkgetrieben mit Rädertrieben, auf welche z. B. im Forschungs bericht Nr. 1901 (Bearbeiter: MEYER ZUR CAPELLEN und Dipl.-Ing. v. D. OSTEN-SACKEN) ausführlich eingegangen wurde, erweitert den Bereich der möglichen Bewegungsgesetze erheblich. Bei schnellaufenden Getrieben können jedoch die verlangten Bewegungs gesetze (z. B. eine Rast oder ein stationärer Geschwindigkeitsverlauf) durch die Massen kräfte gestört werden. In der beigefügten Untersuchung meines Mitarbeiters DrAng. FRANZ HEINRICH LEHN über "Massenkräfte bei Kopplung von Gelenk-und Rädertrieben" ist nun die Auswirkung der Massenkräfte betrachtet und sind auch Möglichkeiten für den Massen ausgleich angedeutet bzw. durchgeführt. Die erforderliche rechnerische Auswertung konnte in dankenswerter Weise beim Rechenzentrum der TH Aachen (Direktor Prof. Dr. REUTTER) durchgeführt werden, wodurch die erforderlichen Zahlenwerte rasch und genau gefunden werden konnten. Besonderer Dank gebührt wiederum dem Herrn Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen für die Förderung der vorliegenden Untersuchungen. W. MEYER ZUR CAPELLEN Aachen, November 1967 3 Inhalt Verwendete Abkürzungen und Bezeichnungen .............................. 7 1. Einleitung ........................................................... 9 2. Kinematische Voraussetzungen zur Untersuchung von Koppelrädertrieben ... 10 2.1 Einfache U mlaufrädertriebe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 10 . . . . . . . . . 2.2 Bewegungsgesetze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 10 2.2.1 Koppelrädertrieb mit einer umlaufenden Kurbelschleife erster Art als Grundgetriebe, Modell I ........................................ 11 2.2.1.1 Aufbau des Getriebes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 11 . . . . . . . . . . . 2.2.1.2 Winkel ....................................................... 11 2.2.1.3 Winkelgeschwindigkeiten ....................................... 12 2.2.1.4 Winkelbeschleunigungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 12 . . . . . . . . . . 2.2.2 Koppelrädertrieb mit einer Kurbelschwinge als Grundgetriebe, Modell 11 ..................................................... 12 2.2.2.1 Aufbau des Getriebes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 12 . . . . . . . . . . .

Klappentext

Die Kopplung von Gelenkgetrieben mit Rädertrieben, auf welche z. B. im Forschungs­ bericht Nr. 1901 (Bearbeiter: MEYER ZUR CAPELLEN und Dipl.-Ing. v. D. OSTEN-SACKEN) ausführlich eingegangen wurde, erweitert den Bereich der möglichen Bewegungsgesetze erheblich. Bei schnellaufenden Getrieben können jedoch die verlangten Bewegungs­ gesetze (z. B. eine Rast oder ein stationärer Geschwindigkeitsverlauf) durch die Massen­ kräfte gestört werden. In der beigefügten Untersuchung meines Mitarbeiters DrAng. FRANZ HEINRICH LEHN über »Massenkräfte bei Kopplung von Gelenk-und Rädertrieben« ist nun die Auswirkung der Massenkräfte betrachtet und sind auch Möglichkeiten für den Massen­ ausgleich angedeutet bzw. durchgeführt. Die erforderliche rechnerische Auswertung konnte in dankenswerter Weise beim Rechenzentrum der TH Aachen (Direktor Prof. Dr. REUTTER) durchgeführt werden, wodurch die erforderlichen Zahlenwerte rasch und genau gefunden werden konnten. Besonderer Dank gebührt wiederum dem Herrn Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen für die Förderung der vorliegenden Untersuchungen. W. MEYER ZUR CAPELLEN Aachen, November 1967 3 Inhalt Verwendete Abkürzungen und Bezeichnungen .............................. 7 1. Einleitung ........................................................... 9 2. Kinematische Voraussetzungen zur Untersuchung von Koppelrädertrieben ... 10 2.1 Einfache U mlaufrädertriebe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 10 . . . . . . . . . 2.2 Bewegungsgesetze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 10 2.2.1 Koppelrädertrieb mit einer umlaufenden Kurbelschleife erster Art als Grundgetriebe, Modell I ........................................ 11 2.2.1.1 Aufbau des Getriebes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 11 . . . . . . . . . . . 2.2.1.2 Winkel ....................................................... 11 2.2.1.3 Winkelgeschwindigkeiten ....................................... 12 2.2.1.4 Winkelbeschleunigungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . 12 . . . . . . . . . . 2.2.2 Koppelrädertrieb mit einer Kurbelschwinge als Grundgetriebe, Modell 11 ..................................................... 12 2.2.2.1 Aufbau des Getriebes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 12 . . . . . . . . . . .



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Kinematische Voraussetzungen zur Untersuchung von Koppelrädertrieben.- 3. Ermittlung der Antriebsmomente von Koppelrädertrieben nach dem Prinzip der virtuellen Arbeit.- 4. Kraftwirkungen in periodischen Getrieben.- 5. Bestimmung der Lagerkräfte, Zahnkräfte und des Antriebsmomentes an einem Koppelrädertrieb mit einer Kurbelschwinge als Grundgetriebe, Modell II.- 6. Bestimmung der Lagerkräfte, Zahnkräfte und des Antriebsmomentes an einer zykloidengesteuerten Kreuzschleife, Model IV.- 7. Massenausgleich.- 8. Zusammenfassung.- 9. Literaturverzeichnis.- 10. Abbildungen.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Massenkräfte bei Kopplung von Gelenk- und Rädertrieben
Autor
EAN
9783663063742
ISBN
978-3-663-06374-2
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Sonstiges
Anzahl Seiten
92
Gewicht
182g
Größe
H244mm x B170mm x T5mm
Jahr
1968
Untertitel
Deutsch
Auflage
1968
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch