Probleme der Schallbewertung

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Die Aufgabe der Schallbewertung ist in den letzten Jahren mit Riicksieht auf die Larmbekampfung besonders wiehtig geworden. Eine Reihe von nationalen und internationalen Fachausschiissen bemiihen sieh, Richtlinien fUr die' Beurteilung der Schallbelastung zu erarbeiten [1]. Immer wieder zeigen die Diskussionen, daB viele Fragen iiber wiehtige Zusammenhange beim Horennoch nieht zu einer vollstandigen Klarheit gefiihrt haben: 1. Die psycho-physiologischen Faktoren bei nichtschadigender Beschallung sind bisher nicht ausreiehend erforscht und daher bei der Bewertung einer Storung unzulanglich beriicksiehtigt. 2. Die Zusammenhange zwischen Schalldruckpegel und Gehoranpassung sind fUr kiirzere und langere Beschallungszeiten noch nicht restlos geklart. 3. Die Aussagen iiber den EinfluB der Belastungsdauer im Gebiet normalen Horens und im Schadigungsbereieh sind nieht geniigend gesichert. 4. Die Einfliisse des Belastungsan~tieges und der spektralen Anderungen wahrend der Belastungszeit auf die Empfindung sind bisher nieht sieher erfaBt worden. Hier wurden einige wenige Fragen aus dem ganzen Komplex herausgestellt und es solI in diesem Beitrag versucht werden, einige davon unter bestimmten Ge siehtspunkten anzugehen. Universelle und vereinfachte Losungen werden kaum gewonnen werden konnen; wir diirfen gliicklich sein, wenn eine gute Beurteilung der Storschallsituation durch statistisch gesieherte psycho-akustische Daten gege ben werden kann.

Inhalt
1. Einleitung.- 2. Sinnesphysiologische und akustische Gesichtspunkte bei der Schallbewertung.- 3. Der Zeiteinfluß bei Schallbelastungen.- 4. Versuche zur Erhärtung des Parameters m im Bereich normalen ermüdungsfreien Hörens.- 5. Vergleiche mit internationalen Bewertungsvorschlägen und Normierung des Zeitmaßes.- 6. Die Darstellung der wirksamen Schallpegel.- 7. Der Einfluß der Unsicherheit der Empfindung.- 8. Hörvergleichsmessungen im unterschiedlichen Schallfeld.- 9. Versuche über den Einfluß des Schalldruckanstieges auf die Änderung der Empfindung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Probleme der Schallbewertung
Untertitel
Untersuchung der bisherigen akustisch-psychophysiologischen Bewertungsverfahren, insbesondere des Zeit- und Intensitätseinflusses bei Wechselbeschallung
Autor
EAN
9783663066514
ISBN
978-3-663-06651-4
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten
58
Gewicht
130g
Größe
B17mm
Jahr
1967
Untertitel
Deutsch
Auflage
1967
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch