Untersuchung von Walzölen und Walzölemulsionen im Kaltwalzversuch

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Die Anforderungen, die heute bei schnellaufenden Kaltwalzstraßen für Bandstahl an die zur Schmierung des Walzgutes verwendeten Walzöle ge stellt werden, machen eine gründliche Erforschung des Reibungsvorganges im Walzspalt notwendig. Durch genaue Untersuchung aller Einflußgrößen, die durch Aufbau, Art und Zusammenstellung des Schmierstoffes und durch die Mischungsverhältnisse der Emulsionen gegeben sind, wird es in Zu kunft möglich sein, gewisse Richtlinien für deren beste Zusammensetzung zu geben. Die Aufmerksamkeit, die in der letzten Zeit von den Kaltwalzbetrieben diesem Fragenbereich geschenkt wird, hat in einer Reihe von betriebli chen Untersuchungen ihren Ausdruck gefunden. So prüfte H. PANNEK [1] eine Reihe von Walzölemulsionen und ihren Einfluß auf betriebliche Ne benerscheinungen wie Kühlwirkung, Rostbildung, Schmierrückstände, Schlammbildung und Neigung zum Fressen - Erscheinungen, die die Güte des Walzgutes entscheidend beeinflussen können. J. BILLIGMANN [2] gab an Hand umfangreicher betrieblicher Versuchsreihen einen Uberblick über die Schmierwirkung verschiedener handels~blicher Emulsionsöle. Als Maß stab für die Eignung der untersuchten Proben für das Kaltwalzen wurde die erreichbare geringste Banddicke und die dazu notwendige Stichzahl bei einer vorgegebenen Folge von Walzenanstellungen benutzt. Die er zielten Ergebnisse wurden mit den Kennzahlen für Wasser als schlechte stem und Palmöl als bestem Schmierstoff verglichen und gestatteten so das Einstufen in eine Schmierwirkungs-Wertzahlreihe. Daneben wurde bei einigen ausgewählten Proben der Einfluß der Emulsionskonzentration, der von Lieferung zu Lieferung schwankenden Ölzusammensetzung, der Benut zungsdauer der Emulsion und ihres Verhaltens in langsam oder schnell laufenden Kaltwalzanlagen eingehend untersucht.

Klappentext

Die Anforderungen, die heute bei schnellaufenden Kaltwalzstraßen für Bandstahl an die zur Schmierung des Walzgutes verwendeten Walzöle ge­ stellt werden, machen eine gründliche Erforschung des Reibungsvorganges im Walzspalt notwendig. Durch genaue Untersuchung aller Einflußgrößen, die durch Aufbau, Art und Zusammenstellung des Schmierstoffes und durch die Mischungsverhältnisse der Emulsionen gegeben sind, wird es in Zu­ kunft möglich sein, gewisse Richtlinien für deren beste Zusammensetzung zu geben. Die Aufmerksamkeit, die in der letzten Zeit von den Kaltwalzbetrieben diesem Fragenbereich geschenkt wird, hat in einer Reihe von betriebli­ chen Untersuchungen ihren Ausdruck gefunden. So prüfte H. PANNEK [1] eine Reihe von Walzölemulsionen und ihren Einfluß auf betriebliche Ne­ benerscheinungen wie Kühlwirkung, Rostbildung, Schmierrückstände, Schlammbildung und Neigung zum Fressen - Erscheinungen, die die Güte des Walzgutes entscheidend beeinflussen können. J. BILLIGMANN [2] gab an Hand umfangreicher betrieblicher Versuchsreihen einen Uberblick über die Schmierwirkung verschiedener handels~blicher Emulsionsöle. Als Maß­ stab für die Eignung der untersuchten Proben für das Kaltwalzen wurde die erreichbare geringste Banddicke und die dazu notwendige Stichzahl bei einer vorgegebenen Folge von Walzenanstellungen benutzt. Die er­ zielten Ergebnisse wurden mit den Kennzahlen für Wasser als schlechte­ stem und Palmöl als bestem Schmierstoff verglichen und gestatteten so das Einstufen in eine Schmierwirkungs-Wertzahlreihe. Daneben wurde bei einigen ausgewählten Proben der Einfluß der Emulsionskonzentration, der von Lieferung zu Lieferung schwankenden Ölzusammensetzung, der Benut­ zungsdauer der Emulsion und ihres Verhaltens in langsam oder schnell­ laufenden Kaltwalzanlagen eingehend untersucht.



Inhalt
Gliederung.- 1. Einführung.- 2. Versuchseinrichtung und Meßverfahren.- 3. Versuchswerkstoffe.- 4. Versuchsergebnisse beim Walzen mit Grundölen und Zusätzen.- 5. Auswertung und Erörterung der mit Grundölen erhaltenen Versuchsergebnisse.- 6. Versuchsergebnisse beim Walzen mit Emulsionen aus handelsüblichen Walzölen.- 7. Auswertung und Erörterung der mit Emulsionen aus handelsüblichen Walzölen erhaltenen Versuchsergebnisse.- 8. Zusammenfassung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Untersuchung von Walzölen und Walzölemulsionen im Kaltwalzversuch
Autor
EAN
9783663038085
ISBN
978-3-663-03808-5
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Sonstiges
Anzahl Seiten
70
Jahr
1959
Untertitel
Deutsch
Auflage
1959
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch