Betriebsverfassung und Unternehmenswirklichkeit

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Anmerkungen zu Kap. I und II 1) Dazu jUngst das Mitbestimmungsurtei1 des BVerfG, BVerfGE 50, S. 290 ff. 2) Mitbestimmung im Unternehmen - Bericht der Sachverstandigenkommission, Stuttgart 1970. 3) Stobe/Tegtmeier, Mitbestimmung im Unternehmen - An1ageband zum Bericht der Mitbestimmungs kommission, o.J. (broschiert). 4) Wirkungen der Mitbestimmung der Arbeitnehmer, Gottingen 1973. 4 a) Entscheidungsprozesse in den Aufsichtsraten der Montan-Industrie, Berlin 1972. 5) Zehn Jahre Mitbestimmung, in: Zwischenbi1anz der Mitbestimmung, von Potthoff/B1ume/Duverne11, TUbingen 1962, S. 55 ff. 6) Normen und Wirk1ichkeit einer Betriebsverfassung, TUbingen 1964. 7) Die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Unter nehmungen. Eine Analyse der Einwirkungen der Mitbestimmung in der Bundesrepub1ik Deutschland auf die UnternehmensfUhrung, in: Zur Theorie und Praxis der Mitbestimmung, hrsg. von Weddingen, Bd. 1, Berlin 1962, S. 87 ff. 8) Arbeiter - Management - Mitbestimmung, Stuttgart/ DUsseldorf 1955. 9) Das Gesellschaftsbild des Arbeiters, in: Soziale Forschung und Praxis, Bd. 17, 2. Aufl., TUbingen1950. 10) Der neue Betriebsstil, TUbingen 1960; vg1. noch weiter die Untersuchungen von Blumenthal, Die Mitbestimmung in der deutschen Stahl industrie, Bad Homburg v.d.H. 1960 sowie von Viggo Graf BlUcher, Integration und Mitbestimmung - Hauptergebnisse einer Unter suchung des emnid-Instituts fUr Sozialfor schung, Sennestadt 1966. 11) Die Anpassung von AG-Satzungen an das Mit bestimmungsgesetz - eine Zwischenbilanz, in: ZHR 141 (1977), S. 490 ff.; vgl. auch ders., Die Anpassung der Satzungen mitbe stimmter Aktiengesel1schaften an das Mit bestimmungsgesetz 1976, Heidelberg 1980. 12) Mitbestimmung und Satzungsautonomie, in: MitbestGespr. 1977, S. 131 ff.

Inhalt
I. Vorbemerkungen.- 1. Aufgabenstellung und Ziel der Untersuchung.- 2. Untersuchungsbereich und zu befragender Personenkreis.- 3. Zur Durchführung der empirischen Datenermittlung.- a) Die Phase der nicht-teilnehmenden Beobachtung.- b) Vorbereitung der Fragebogenaktion.- c) Durchführung der Befragung und Rücklaufquoten.- d) Anmerkungen zur Repräsentativität der Untersuchung.- II. Einige allgemeine Daten zur Untersuchung.- 1. Rechtsformen der untersuchten Unternehmen.- 2. Rechtsform und Branche.- 3. Strukturfragen des Konzernverbundes.- 4. Anteilseigner und Beteiligungsverhältnisse.- 5. Unternehmensgröße nach Beschäftigtenzahl und Betriebsänderungen im Zeitraum der Erhebung.- 6. Zusammensetzung der Beschäftigten.- 7. Leitende Angestellte.- a) Leitungsstruktur und Statusverfahren in der Praxis.- b) Die Position der Leitenden in der Mitarbeiterstruktur des Unternehmens und ihre betriebsverfassungsrechtliche Sonderrolle.- c) Die Interessenvertretung der Leitenden gegenüber der Unternehmensführung.- d) Die nicht-leitenden AT-Angestellten.- III. Zur Situation der betriebsverfassungsrechtlichen Mitbestimmungsinstitutionen in der Praxis von Großunternehmen.- 1. Betriebsratswahl.- 2. Interne Organisation und Arbeitsteilung im Betriebsrat.- a) Personelle und sachliche Voraussetzungen der Arbeit im Betriebsrat.- b) Zur Bedeutung der Ausschußarbeit.- 3. Betriebswirtschaftlich-organisatorische Sonderformen der untersuchten Unternehmen und ihre betriebsverfassungsrechtlichen Typizitäten.- a) Die sogenannten Ein-Betrieb-Unternehmen.- b) Die sogenannten Punktbetriebe.- c) Die sogenannten Filialunternehmen.- d) Die Unternehmen mit neuartiger Leitungs-und Organisationsstruktur.- aa) Die Führungskompetenz der Geschäftsbereichsleitung in der Praxis von Großunternehmen.- bb) Die betriebliche Struktur der Unternehmen mit Geschäftsbereichsorganisation.- cc) Überbetrieblich angelegte, spartenweit organisierte Institutionen der betriebsverfassungsrechtlichen Mitbestimmungsorgane.- dd) Unternehmensübergreifende, spartenorientierte Formen der betriebsverfassungsrechtlichen Konzernmitbestimmung.- IV. Recht und Wirklichkeit bei der Gestaltung der Mitbestimmungsinstitutionen in Betrieb, Unternehmen und Konzern.- 1. Der Betriebsbegriff des Betriebsverfassungsgesetzes.- 2. Die mitbestimmungsrechtliche Substruktur.- a) Die Hallen- und Bereichsbetriebsräte.- b) Die betrieblichen und gewerkschaftlichen Vertrauensleute sowie ähnliche Institutionen.- c) Einige Anmerkungen zur Rechtslage.- aa) Gewerkschaftliche Aktivitäten und Betriebsverfassung.- bb) Die betriebsverfassungsrechtliche Stellung der betrieblichen Vertrauensleute.- 3. Die Zuständigkeitsverteilung zwischen Einzel-, Gesamt- und Konzernbetriebsrat.- V. Anmerkungen.- 1. Anmerkungen Kapitel I und II.- 2. Anmerkungen Kapitel III.- 3. Anmerkungen Kapitel IV.- VI. Literaturverzeichnis.- VII. Anhang: Tabellen.- Tab. 1: Stadium der Information des BR/WA.- Tab. 2: Ausschußbildung der Einzelbetriebsräte.- Tab. 3: Ausschußbildung der Gesamtbetriebsräte.- Tab. 4: Entscheidungsverantwortung der Geschäftsbereichsleiter.- Tab. 5: Zuständigkeitsverteilung von EBR/GBR/KBR.- VIII. Anhang: Fragebogen (Auszug).- I.- II.- III.- IX. Anhang: Anlagen 1 26.- Anl. 1: Rahmengesamtbetriebsvereinbarung über den Interessenausgleich im Außendienst.- Anl. 2: Personalordnung für den Bereich der leitenden Angestellten.- Anl. 3: Beurteilungsbogen für leitende Angestellte.- Anl. 4: Beurteilungssystem für leitende Angestellte.- Anl. 5: Regelung für eine Vertretung der leitenden Angestellten.- Anl. 6: Sachverständigenberatung des Betriebsrats zu betriebsverfassungsrechtlichen Fragen.- Anl. 7: Informationsdienst für Gesamtbetriebsratsmitglieder.- Anl. 8: Tarifvertrag über die Rechte des Betriebsrats.- Anl. 9: Arbeitsplatzbeschreibungen von Mitarbeitern eines Konzernbetriebsrats.- Anl. 10: Geschäftsordnung eines Betriebsrats.- Anl. 11: Geschäftsordnung eines Konzernbetriebsausschusses.- Anl. 12: Tarifvertrag gemäß § 3 Abs. 1 Ziff. 3 BetrVG.- Anl. 13: Tarifvertrag gemäß § 3 Abs. 1 Ziff. 2 BetrVG.- Anl. 14: Tarifvertrag über die Betriebsverfassung im Baugewerbe.- Anl. 15: Tarifvertrag gemäß § 3 Abs. 1 Ziff. 3 BetrVG Außendienstverkauf .- Anl. 16: Tarifvertrag über die Errichtung eines Zentralbetriebsrats.- Anl. 17: Tarifvertrag über die Aufgaben betrieblicher Vertrauensleute.- Anl. 18: Zwei gemäß § 3 Abs. 2 BetrVG in Kraft getretene Tarifverträge.- Anl. 19: Koordinierungsausschüsse zur Spartenleitung unterhalb der Unternehmensleitung.- Anl. 20: Zwei Tarifverträge zur Errichtung von Produktbereichsausschüssen.- Anl. 21: Gesamtbetriebsvereinbarung zur Errichtung von örtlichen Verbindungskreisen.- Anl. 22: Ergebnisbericht eines Konzernbetriebsrats in einem Konzern mit Geschaftsbereichsorganisation.- Anl. 23: Zwei Tarifverträge zur Bildung eines gemeinsamen Gesamtbetriebsrats.- Anl. 24: Kooperationsvereinbarung zweier Unternehmensgruppen.- Anl. 25: Betriebsvereinbarung mit Sonderregelung für betriebliche Vertrauensleute.- Anl. 26: Richtlinienvereinbarung zwischen Unternehmensleitung und Betriebsrat zur Arbeit von Abteilungsvertrauensleuten.- Zusammenfassende Ergebnisse.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Betriebsverfassung und Unternehmenswirklichkeit
Untertitel
Eine Analyse von Organisation und Formen der betrieblichen Arbeitnehmermitbestimmung in der Praxis von Großunternehmen und Konzernen
Autor
EAN
9783531031347
ISBN
978-3-531-03134-7
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten
608
Gewicht
1040g
Größe
H244mm x B170mm x T32mm
Jahr
1982
Untertitel
Deutsch
Auflage
1982
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch