Die Welt ist so, wie man sie sieht

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 13.60 Sie sparen CHF 3.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Viele Jahre lang war Marion Dönhoffs Großneffe Friedrich einer der Menschen, die ihr am nächsten standen. Er begleitete sie im Alltag und auf Reisen. Wenn er davon erzählt, ist die tiefe Vertrautheit in jeder Zeile spürbar. Humor und Streitlust, Offenheit und Neugierde prägten diese ungewöhnliche Freundschaft auch die eingestreuten Fotos aus dem Familienalbum vermitteln das. Das Buch enthält auch ein letztes Gespräch, das der Autor wenige Wochen vor ihrem Tod mit Marion Dönhoff führte. Sie erzählt von ihrer ostpreußischen Heimat, spricht über Familie und Glauben und zieht ein Resümee ihres Lebens.

Vorwort
Das Dokument einer generationenübergreifenden Freundschaft: Marion Dönhoff, gesehen durch die Augen des 60 Jahre jüngeren Großneffen. Der Bestseller überarbeitet und erweitert um Fotos und ein neues Nachwort.

Autorentext
Friedrich Dönhoff, geboren 1967 in Hamburg, ist in Kenia aufgewachsen. Er studierte Geschichte und Politik, verfasste Biographien und schrieb u.a. den Bestseller Die Welt ist so, wie man sie sieht Erinnerungen an Marion Dönhoff. Seit 2008 schreibt er Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink. Friedrich Dönhoff lebt in Hamburg.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Welt ist so, wie man sie sieht
Untertitel
Erinnerungen an Marion Dönhoff
Autor
EAN
9783257241686
ISBN
978-3-257-24168-6
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Diogenes
Herausgeber
Diogenes
Veröffentlichung
16.02.2012
Anzahl Seiten
224
Gewicht
212g
Größe
H180mm x B113mm x T15mm
Jahr
2017
Untertitel
Deutsch
Auflage
3. A.
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch