Gedichte

(0) Erste Bewertung abgeben
(12) LovelyBooks.de Bewertung
20%
CHF 15.10 Sie sparen CHF 3.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 5 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

"Nichts mehr davon, ich bitt euch. Zu essen gebt ihm, zu wohnen, / Habt ihr die Blöße bedeckt, gibt sich die Würde von selbst." Diese Verse sind nicht etwa von Bertolt Brecht, sondern von Friedrich Schiller, an dem schon Thomas Mann den rebellischen Materialismus und die wunderbare "Lust am höheren Indianerspiel" gerühmt hat. Natürlich sind Schillers Gedichte auch hervorragende Vorlagen zum Parodieren und Rappen. Aber schon eine ruhige Entdeckungsreise durch diesen Band mit den schönsten und wichtigsten Gedichten zeigt, wie lebendig Schillers Lyrik gerade heute wieder ist.

Autorentext
Friedrich Schiller wurde 1759 in Marbach geboren. Auf Befehl des Herzogs Karl Eugen musste der junge Schiller 1773 in die "Militär-Pflanzschule" eintreten, wo er ab 1775 Medizin studierte; später wurde er Regimentsmedicus in Stuttgart, das er 1782 nach Arrest und Schreibverbot wegen seines Stückes "Die Räuber" jedoch fluchtartig verließ. 1789 wurde er zum Professor der Geschichte und Philosophie in Jena ernannt, 1799 ließ er sich endgültig in Weimar nieder. Schiller starb am 9.5.1805 in Weimar.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Gedichte
Untertitel
Literatur, Fischer Klassik
Autor
Editor
EAN
9783596901258
ISBN
978-3-596-90125-8
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
FISCHER Taschenbuch
Herausgeber
Fischer Taschenb.
Genre
Literatur vor 1945
Anzahl Seiten
448
Gewicht
429g
Größe
H190mm x B125mm x T27mm
Jahr
2008
Untertitel
Deutsch
Auflage
1. Auflage
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch