Untersuchung über die Wärmebehandlung legierter Sinterstähle mit Kupfer und N...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Unter den modernen Herstellverfahren fiir Genauteile aus Eisen-und Nichteisen metallen nimmt das pulvermetallurgische Formgebungsverfahren eine wichtige Stellung ein. Ermaglicht es doch die Fertigung von kleineren Werkstiicken aus diesen Werkstoffen mit hoher MaBgenauigkeit und Oberflachengiite bei besonders niedrigem Aufwand an Kapitalgiitern und Rohstoffen zu einem giinstigen Preis. Bei dem fiihlbaren Kapitalmangel unserer Wirtschaft kommt daher der steigenden Anwendung dieses Fertigungsverfahrens in der verarbeitenden Industrie eine groBe, allgemein wirtschaftliche Bedeutung zu. Eine weitere Ausdehnung der pulvermetallurgischen Fertigungstechnik setzt eine intensive Erforschung ihrer wissenschaftlichen und technischen Grundlagen voraus. Die Forschungsgemeinschaft Pulvermetallurgie hat sich dieser Aufgabe seit einem J ahrzehnt angenommen und legt mit diesem Bericht einen weiteren Beitrag zu diesem Thema vor. Die hier veraffentlichten Arbeiten wurden mit wesentlicher finanzieller Unterstiitzung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Firma Sintermetallwerk Krebsage GmbH im pulvermetallurgischen Entwicklungs laboratorium der Firma Sintermetallwerk Krebsage durchgefiihrt. Die Verfasser danken beiden Stellen fiir die groBziigige Farderung des V orhabens. Sie danken aber auch ihren Mitarbeitern im Entwicklungslaboratorium der Firma Sinter metallwerk Krebsage fUr die Ausfiihrung von etwa 8750 Einzeluntersuchungen, die im Zusammenhang mit der Bearbeitung der gestellten Aufgaben notwendig waren. Der Planung und Ausfiihrung lag die Obedegung zugrunde, daB das Einsatz gebiet des gesinterten Formteiles urn so graBer sein wird, je hahere statische und dynamische Belastungen ihm der Konstrukteur zumuten kann. Dieser Leitgedanke hat die pulvermetallurgische Industrie in den letzten 30 Jahren immer wieder dazu veranlaGt, nach Mitteln und Wegen zu suchen, urn die mechanischen Eigenschaf ten ihrer Erzeugnisse zu verbessern, insbesondere Zugfestigkeit und Harte.

Inhalt
1. Einleitung.- 2. Grundlagen.- 3. Versuchsdurchführung.- 3.1 Aufgabenstellung.- 3.2 Prüfverfahren.- 3.3 Rohstoffe und Probenherstellung.- 4. Versuchsergebnisse.- 4.1.1 Einfluß der Sinterbedingungen auf die Legierungsbildung im System FeCu.- 4.1.2 Einfluß der Abkühlungsbedingungen nach dem Sintern auf die Ausscheidungsvorgänge.- 4.2 Einfluß der Lösungstemperatur auf die Eigenschaften ausscheidungsgehärteter Proben.- 4.2.1 Zugfestigkeit.- 4.2.2 Härte.- 4.2.3 Leitfähigkeit.- 4.2.3.1 Eisen/Kupfer-Legierungen mit einem Kupfergehalt von 1,5%, 3% oder 4,5%.- 4.2.3.2 Eisen/Kupfer/Nickel-Legierungen.- 4.3 Einfluß der Auslagerungstemperatur auf die Ausscheidungsvorgänge.- 4.3.1 Eisen/Kupfer-Legierungen.- 4.3.2 Eisen/Kupfer/Nickel-Legierungen.- 4.4 Einfluß der Auslagerungszeit auf die Ausscheidungsvorgänge.- 4.4.1 Eisen/Kupfer-Legierungen.- 4.4.2 Eisen/Kupfer/Nickel-Legierungen.- 5. Zusammenfassung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Untersuchung über die Wärmebehandlung legierter Sinterstähle mit Kupfer und Nickel als Legierungselemente
Autor
EAN
9783322983688
ISBN
978-3-322-98368-8
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Sonstiges
Anzahl Seiten
54
Jahr
1966
Untertitel
Deutsch
Auflage
1966
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch