Die Impulsstreuungsmomente in kollektiven Gesamtheiten

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

S. 11. Objekt und Modellbereiche S. 8 111. Stochastische Methoden S. 10 IV. Das äußere Modell s. 15 1. Die Methode der Unterteilung in Einheitsbereiche s. 15 2. Stochastische Überlagerung der durch die einzelnen Individuen bedingten Impuls- derungen S. 21 V. Das innere Modell · . s. 30 VI. Die Streuung des Gesamtimpulses bei ruhendem Auf teilchen S. 36 VII. Gültigkeitsbedingungen · s. 36 VIII. Ergebnisse. S. 41 1. Vergleich mit den Resultaten der 'cut-off-Methode' . S. 41 2. Die Abhängigkeit der Impulsstreuung von 6t S. 41 3. Numerische Auswertung . S. 42 4. Die Impulsstreuung im Einkomponent- system . . . . . s. 44 5. Die Impulsstreuung im Zweikomponentensystem · . s. 45 6. Die Streuung als Funktion des maximalen Stoßparameters S. 46 IX. Literaturverzeichnis · . s. 49 Seite 3 I. Einführung Der Zustand einer Gesamtheit von Individuen kann durch ihre Verteilung im Phasenraum gekennzeichnet werden. Zur Ableitung statistischer Aus sagen über das vergangene oder zukünftige Verhalten des Systems werden im allgemeinen Ge~etzmäßigkeiten verwendet, die sich aus dem Liouville sehen Satz herleiten. Wenn man von den durch die endliche Begrenzung bedingten Randschichteffekten absieht, so ist es im allgemeinen nicht schwierig, den äußeren Einflüssen Rechnung zu tragen. Das Problem liegt vielmehr in der Erfassung der inneren Wechselwirkung und der hiermit verbundenen Impulsstreuung begründet.

Klappentext

. S. 11. Objekt und Modellbereiche . . S. 8 111. Stochastische Methoden . . S. 10 IV. Das äußere Modell s. 15 1. Die Methode der Unterteilung in Einheitsbereiche ................... s. 15 2. Stochastische Überlagerung der durch die einzelnen Individuen bedingten Impuls- derungen . . S. 21 V. Das innere Modell · . s. 30 VI. Die Streuung des Gesamtimpulses bei ruhendem Auf teilchen . S. 36 VII. Gültigkeitsbedingungen · s. 36 VIII. Ergebnisse. . S. 41 1. Vergleich mit den Resultaten der 'cut-off-Methode' .. ...... . . S. 41 2. Die Abhängigkeit der Impulsstreuung von 6t . S. 41 3. Numerische Auswertung ... ......... . S. 42 4. Die Impulsstreuung im Einkomponent- system . . . . . s. 44 5. Die Impulsstreuung im Zweikomponentensystem . · . s. 45 6. Die Streuung als Funktion des maximalen Stoßparameters . . . . . . . . S. 46 IX. Literaturverzeichnis . · . s. 49 Seite 3 I. Einführung Der Zustand einer Gesamtheit von Individuen kann durch ihre Verteilung im Phasenraum gekennzeichnet werden. Zur Ableitung statistischer Aus­ sagen über das vergangene oder zukünftige Verhalten des Systems werden im allgemeinen Ge~etzmäßigkeiten verwendet, die sich aus dem Liouville­ sehen Satz herleiten. Wenn man von den durch die endliche Begrenzung bedingten Randschichteffekten absieht, so ist es im allgemeinen nicht schwierig, den äußeren Einflüssen Rechnung zu tragen. Das Problem liegt vielmehr in der Erfassung der inneren Wechselwirkung und der hiermit verbundenen Impulsstreuung begründet.



Inhalt
Gliederung.- I. Einführung.- II. Objekt und Modellbereiche.- III. Stochastische Methoden.- IV. Das äußere Modell.- V. Das innere Modell.- VI. Die Streuung des Gesamtimpulses bei ruhendem Aufteilchen.- VII. Gültigkeitsbedingungen.- VIII. Ergebnisse.- IX. Literaturverzeichnis.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Impulsstreuungsmomente in kollektiven Gesamtheiten
Autor
EAN
9783663034476
ISBN
978-3-663-03447-6
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten
53
Gewicht
174g
Größe
H297mm x B210mm x T3mm
Jahr
1960
Untertitel
Deutsch
Auflage
1960
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch