Komplizenschaften

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Die künstlerischen Zweckbündnisse und Freundschaften zwischen Malern und Musikern der amerikanischen Moderne hängen wesentlich mit einem Wechsel ästhetischer Paradigmen zusammen, bei dem vor allem der Abstrakte Expressionismus durch seinen Bruch mit den europäischen Traditionen eine für den Musikerkreis um John Cage wegweisende Rolle übernommen hat. In der minimal art und der minimal music führt diese Abkehr von überkommenen Kompositionsprinzipien zu Strukturen, die in den Bildern und Objekten Frank Stellas, Dan Flavins, Carl Andres, Donald Judds und Sol LeWitts ebenso aufzufinden sind wie in den musikalischen Arbeiten von La Monte Young, Terry Riley, Philip Glass und Steve Reich. Über diese beiden Bereiche hinaus wird auf Gemeinsamkeiten zwischen Charles Ives und Edward Hopper aufmerksam gemacht, die sich - trotz aller Unterschiede der modernité - an ihrer für die kulturelle Identität der USA folgenreichen transzendentalistischen Weltsicht, an einem kritischen Realismus und einem sublimierten Regionalismus festmachen lassen. Insofern sind die drei Untersuchungsfelder keine willkürlich isolierten Gebiete, sondern Teile eines zusammenhängenden Terrains, auf dem sich mit einer gewissen Kontinuität so etwas wie eine genuin amerikanische Ästhetik entwickelt hat.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Komplizenschaften
Untertitel
Zur Beziehung zwischen Musik und Kunst in der amerikanischen Moderne
Autor
EAN
9783732903979
ISBN
978-3-7329-0397-9
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Frank & Timme
Genre
Kunst
Veröffentlichung
28.09.2017
Anzahl Seiten
199
Gewicht
281g
Größe
H211mm x B151mm x T15mm
Jahr
2017
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen

Weitere Produkte aus der Reihe "Kunst-, Musik- und Theaterwissenschaft"

Andere Kunden kauften auch