Musik in Utopia

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Das Bild der Musik im Nirgendort zukünftiger Idealgesellschaften orientierte sich von den ,Staatsromanen' der Renaissance bis hin zum Abenteuerroman und zu den Robinsonaden des 18. Jahrhunderts weitgehend an der jeweiligen Gegenwart. Erst in den Utopien und voyages imaginaires des späten 18. Jahrhunderts wird Musik als ästhetisch eigenständiges und geschichtlich sich veränderndes Kulturphänomen ausführlich reflektiert. Über allen liegt zugleich der lange Schatten eines platonisch-pythagoräischen Musikdenkens. Damit wird die Verklärung des Vergangenen bzw. die Abwehr alles Neuen zu einer weiteren Konstante der musikalischen Zukunftsvisionen, die so unterschiedliche Autoren wie Verne und Hesse miteinander verbindet. Gleichzeitig führt die Erosion einer bislang einigermaßen verbindlichen Musiksprache in den negativen Utopien des 20. Jahrhunderts zu sehr persönlichen Formen eines Musikverständnisses, bei dem Musik als existentiell verändernde Kraft (Samjatin), als isochrone Kunst par excellence (Kasack), als scheinbar dauerhafte Kulturkonserve (Schmidt) erscheint. Nicht zuletzt spielt die irreversibel gewordene Trennung der ,unterhaltenden' von der ,ernsten' Musik für die Dystopien Orwells und vor allem Huxleys eine zentrale Rolle, während in Werfels letztem Roman Musik, gleich welcher Art, zur abstrakten und nur noch imaginierten Kunstform verblasst.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Musik in Utopia
Untertitel
Zur Klangwelt der Zukunftsvisionen
Autor
EAN
9783732901937
ISBN
978-3-7329-0193-7
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Frank & Timme
Genre
Musik
Anzahl Seiten
184
Gewicht
218g
Größe
H213mm x B152mm x T15mm
Jahr
2015
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen

Weitere Produkte aus der Reihe "Kunst-, Musik- und Theaterwissenschaft"