Entwicklung und Eichung eines Verfahrens zur Feststellung verbaler Intelligen...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Mehrjährige Praxis der Personalauslese hat gezeigt, daß die frühzeitige Aus sonderung potentieller Versager noch verbessert werden kann, wenn die In strumente der Auswahlprüfung verfeinert werden. Neben der Erfassung der effektiven Leistung spielt die Feststellung der Leistungsfähigkeit immer dann eine entscheidende Rolle, wenn eine Ausbildung (also ein Lernprozeß) bevor steht. Die Auslese muß zunächst die Frage beantworten, ob der Bewerber in der vorgegebenen Zeit unter den üblichen Ausbildungsbedingungen das Ausbil dungsziel erreichen wird. Abgesehen davon, daß für den deutschsprachigen Bereich nur wenige hinreichend gesicherte, gut geeichte und an einer großen Zahl vergleichbarer Versuchs personen erprobte diagnostische Verfahren vorliegen, beziehen sich die statisti schen Angaben zu den Tests meist auf die Gesamtgruppe. Für Teilgruppen sind die Daten entsprechend ungenau. Es fehlen Verfahren, die nur auf eine Altersstufe, auf einen Begabungsbereich und auf eine bestimmte Berufsgruppe hin ausgerichtet sind. Die bisher für die Bewerberauslese angewendeten Intelligenztests erfassen im allgemeinen drei Intelligenzbereiche : den sprachlichen, den rechnerischen und den räumlichen. Den größten prognostischen Wert für den Berufserfolg in Verwaltungen haben die Ergebnisse der Prüfungen im verbalen Bereich. Es lag· daher nahe, ein Ver fahren zu entwickeln, das möglichst hohe prognostische Valenz für Verwaltungs bewerber hat und andererseits mit relativ geringem Zeit- und sonstigem Aufwand auskommt. Ziel eines solchen Verfahrens ist es, in kurzer Zeit zu einer hin reichend gesicherten Prognose für den Berufserfolg zu gelangen, und zwar für eine bestimmte Gruppe Verwaltungsbewerber : für die Verwaltungs praktikanten.

Klappentext

Mehrjährige Praxis der Personalauslese hat gezeigt, daß die frühzeitige Aus­ sonderung potentieller Versager noch verbessert werden kann, wenn die In­ strumente der Auswahlprüfung verfeinert werden. Neben der Erfassung der effektiven Leistung spielt die Feststellung der Leistungsfähigkeit immer dann eine entscheidende Rolle, wenn eine Ausbildung (also ein Lernprozeß) bevor­ steht. Die Auslese muß zunächst die Frage beantworten, ob der Bewerber in der vorgegebenen Zeit unter den üblichen Ausbildungsbedingungen das Ausbil­ dungsziel erreichen wird. Abgesehen davon, daß für den deutschsprachigen Bereich nur wenige hinreichend gesicherte, gut geeichte und an einer großen Zahl vergleichbarer Versuchs­ personen erprobte diagnostische Verfahren vorliegen, beziehen sich die statisti­ schen Angaben zu den Tests meist auf die Gesamtgruppe. Für Teilgruppen sind die Daten entsprechend ungenau. Es fehlen Verfahren, die nur auf eine Altersstufe, auf einen Begabungsbereich und auf eine bestimmte Berufsgruppe hin ausgerichtet sind. Die bisher für die Bewerberauslese angewendeten Intelligenztests erfassen im allgemeinen drei Intelligenzbereiche : den sprachlichen, den rechnerischen und den räumlichen. Den größten prognostischen Wert für den Berufserfolg in Verwaltungen haben die Ergebnisse der Prüfungen im verbalen Bereich. Es lag· daher nahe, ein Ver­ fahren zu entwickeln, das möglichst hohe prognostische Valenz für Verwaltungs­ bewerber hat und andererseits mit relativ geringem Zeit- und sonstigem Aufwand auskommt. Ziel eines solchen Verfahrens ist es, in kurzer Zeit zu einer hin­ reichend gesicherten Prognose für den Berufserfolg zu gelangen, und zwar für eine bestimmte Gruppe Verwaltungsbewerber : für die Verwaltungs praktikanten.



Inhalt
I. Einleitung.- II. Der Arbeitsgang.- III. Zusammenfassung der Ergebnisse.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Entwicklung und Eichung eines Verfahrens zur Feststellung verbaler Intelligenz bei 16/17jährigen
Untertitel
insbesondere zur Bewerberauslese für den gehobenen Verwaltungsdienst
Autor
EAN
9783663062868
ISBN
978-3-663-06286-8
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Soziologie
Anzahl Seiten
51
Gewicht
117g
Größe
B17mm
Jahr
1966
Untertitel
Deutsch
Auflage
1966
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch