Untersuchungen über das Abmagnetisieren ferromagnetischer Proben

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Zur Ermittlung einer Reihe von ferromagnetischen Stoffgrößen - man denke hierbei etwa an die Anfangspermeabilität - ist es erforderlich, die bei der Messung verwendete Probe zu Beginn in einen definierten und reproduzierbaren Aus gangszustand zu bringen. Das hierbei anzuwendende Verfahren soll jeden Einfluß der magnetischen Vorgeschichte, also aller vorausgegangenen Magneti sierungsvorgänge beseitigen. Meist benutzt man dazu eine magnetische Vor behandlung in einem gleichmäßig abklingenden Wechselfeld, wobei der Prozeß mit einer so großen Amplitude beginnt, daß die Probe zunächst in beiden Rich tungen bis zur Sättigung ausgesteuert wird. Erfolgt dieser Vorgang unter Anwesenheit eines magnetischen Gleichfeldes, so spricht man von "Idealisierung"; ist das Gleichfeld Null, so führt er zum "abmagnetisierten Zustand", der im folgenden allein interessiert. Zum Abmagnetisieren ordnet man die Probe in einer Feldspule an, in der ein von einer Maximalamplitude stetig bis auf Null herabgeregeltes sinusförmiges Wechselfeld geeigneter Frequenz erzeugt wird. Am Ende dieses Abmagnetisie rungsprozesses liegt zwar keine völlig regellose Verteilung der örtlichen Ma gnetisierungsrichtungen innerhalb der Probe vor, da bei der Wechselfeld behandlung eine Raumrichtung durch die Richtung des äußeren Magnetfeldes vorgegeben ist. Wählt man jedoch die Ausdehnung der Probe in Feldrichtung groß gegen die übrigen Dimensionen, so interessiert im allgemeinen nur das magnetische Verhalten in dieser Richtung. Man wird dann mit guter Näherung den ab magnetisierten Zustand als eine statistische Unordnung der lokalen Magnetisierungskomponenten in dieser Dimension betrachten dürfen.

Inhalt
1. Einleitung.- 2. Das Eindringen magnetischer Wechselfelder in eine leitende zylinderförmige Probe.- 3. Das Verhalten einer Ringprobe.- 4. Das Abmagnetisieren zylindrischer Proben.- 5. Zwei-Zonen-Modell.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Untersuchungen über das Abmagnetisieren ferromagnetischer Proben
Autor
EAN
9783663065104
ISBN
978-3-663-06510-4
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Geisteswissenschaften allgemein
Anzahl Seiten
46
Gewicht
103g
Größe
H244mm x B170mm x T3mm
Jahr
1966
Untertitel
Deutsch
Auflage
1966
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch