Eine Untersuchung der kreditwirtschaftlichen Versorgung der Regionen in Nordr...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Zur DUrchfUhrung der vorliegenden Studie waren wir auf die Mit hilfe der im Lande Nordrhein-Westfalen ans~ssigen Kreditinsti tute und ihrer Regionalverb~nde angewiesen, denn die amtliche Statistik I~Bt eine Disaggregation der kreditwirtschaftlichen Daten,wie sie im Rahmen des Projektes benBtigt wurde,nicht zu. Unser Dank gilt daher ganz besonders den Kreditinstituten und Regionalverb~nden, die uns durch ihre UnterstUtzung die erfor derliche Datenaufbereitung ermBglicht haben. Die Disaggregation von Bkonomischen Daten ist nicht ohne Pro bleme. Sie bestehen sowohl auf theoretischer als auch auf prak tischer Seite. So ist es z.B. aus wettbewerbspolitischen GrUn den nicht mBglich, die Disaggregation vollst~ndig bis auf die kleinste r~umliche Einheit durchzufUhren. Aus einsichtigen GrUnden wird keiner der Betroffenen bereit sein, die erforder lichen Daten zur VerfUgung zu stellen. Der wissenschaftlichen Analyse ist somit eine Grenze gesetzt, deren Uberwindung unter schiedliche Konsequenzen hat. FUr die Wissenschaft erg~be sich eine bessere Analyse- und PrognosemBglichkeit. Die Betroffenen in der Region hingegen h~tten mit einer erheblich versch~rften Wettbewerbssituation und daraus ableitbaren Konsequenzen zu rechnen. Die Entscheidung, diese "Datengrenze" zu Uberwinden ist eine grunds~tzlich politische, die einer systemorientierten Kosten Nutzen-Abw~gung bedarf. Die vorliegende Studie sollte und kann zu dieser Entscheidung keinen Beitrag leisten. Wir haben valles Verst~ndnis fUr die Betroffenen, die uns bei der erbetenen Hil festellung zur Datenaufbereitung nur zurUckhaltend oder gar nicht unterstUtzt haben. Wir akzeptieren ihre Entscheidung und sind ihnen fUr die Auseinandersetzung mit der Problematik und die Hinweise auf die implizierten Schwierigkeiten zu Dank ver pflichtet.

Autorentext
Hermann Witte studierte Volkswirtschaft an der Universität Köln und Bonn (Diplom-Volkswirt).1976 Promotion zum Doktor rer. pol. an der Universität Bonn. 1995 Habilitation an der Universität Stettin. 1984-1991 Wissenschaftlicher Angestellter an den Universitäten Bonn, Köln und am Institut für Wirtschaft und Gesellschaft Bonn, e.V. (IWG BONN). Seit 1992 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der FH Osnabrück, Department für Management und Technik. Lehr- und Forschungsgebiete: Betriebswirtschaftslehre, Logistik, insbes. Beschaffungs-, Material- und Distributionslogistik sowie Makro- und Ökologistik, Produktionsmanagement und Qualitätsmanagement.

Inhalt
A. Einleitung: Zur Problemstellung und Zielsetzung der Untersuchung.- I. Problemstellung.- II. Ziele der Arbeit.- III. Gang der Untersuchung.- B. Hauptteil: Analyse des Zusammenhangs von Kreditwirtschaftlicher Situation und Wirtschaftlichem Entwicklungsstand der Kreise des Landes Nordrhein-Westfalen.- I. Abgrenzung der Untersuchungsregionen und Darstellung der Situation in den Untersuchungsrelevanten Regionen.- 1. Die Abgrenzung der Regionalen Bezugseinheiten und Ihre Bedeutung für die Ergebnisse der Untersuchung.- a) Die Bedeutung der Abgrenzung Problemadäquater Regionen.- b) Die Verwaltungseinheiten Kreise Als Untersuchungsrelevante Regionsabgrenzung.- c) Implikationen der Wahl der Verwaltungseinheiten Kreise Als Untersuchungsregionen.- 2. Die Beschreibung der Realwirtschaftlichen Struktur des Untersuchungsraumes.- 3. Die Beschreibung der Kreditwirtschaftlichen Situation in den Kreisen des Landes Nordrheinwestfalen.- a) Die Institutionelle Struktur der Kreditwirtschaft im Land Nordrhein-Westfalen.- b) Die Räumliche Struktur der Kreditwirtschaft im Land Nordrhein-Westfalen.- II. Die Untersuchung der Kreditwirtschaftlichen Versorgung in den Kreisen des Landes Nordrheinwestfalen.- 1. Der Begriff der Kreditwirtschaftlichen Versorgung.- 2. Die Problematik der Empirischen Bestimmung der Kreditwirtschaftlichen Versorgung.- 3. Analyse des Zusammenhangs von Kredit- und Real-Wirtschaftlichem Entwicklungsstand zur Ermittlung des Kreditwirtschaftlichen Versorgungsgrades.- a) Untersuchung des Qualitativen und Quantitativen Zusammenhangs Zwischen Einzelnen Indikatoren.- b) Die Analyse der Lokalen Präsenz der Kreditinstitute.- c) Untersuchung des Gesamtzusammenhangs.- III. Darstellung der Regionalen Strukturierung des Landes Nordrhein-Westfalen Aufgrund der Untersuchungsergebnisse.- 1. Realwirtschaftliche Situation.- 2. Kreditwirtschaftliche Situation.- 3. Gesamtsituation.- 4. Kreditwirtschaftliche Versorgung.- IV. Ableitung Politischer Konsequenzen Aufgrund der Untersuchungsergebnisse.- C. Schlussbetrachtung: Kritische Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick.- I. Bedeutung der Ergebnisse.- II. Kritische Aspekte Zur Methodik 145.- III. Ausblick Auf Zukünftige Forschungsaktivitäten zur Analyse der Räumlichen Auswirkungen des Kreditsystems 146.- Anhang A: Beschreibung der Situation in den Kreisen des Landes Nordrhein-Westfalen Anhand Realwirtschaftlicher Indikatoren 1975 und.- Anhang B: Beschreibung der Situation in den Kreisen des Landes Nordrhein-Westfalen Anhand Kreditwirtschaftlicher Indikatoren 1975 und.- Anhang C: Korrelationsanalyse Zwischen dem Wanderungs-Saldo und den Kreditwirtschaftlichen Indikatoren 1975 und.- Anmerkungen.- Sachwortverzeichnis.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Eine Untersuchung der kreditwirtschaftlichen Versorgung der Regionen in Nordrhein-Westfalen
Autor
EAN
9783531030111
ISBN
978-3-531-03011-1
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Volkswirtschaft
Anzahl Seiten
210
Gewicht
415g
Größe
B17mm
Jahr
1981
Untertitel
Deutsch
Auflage
1981
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch