Elektromechanische Kopiersteuerungen

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Bei allen spanenden Bearbeitungsverfahren wird die gewünschte Werkstück form durch Relativbewegungen zwischen Werkzeug und Werkstück erzeugt. Das selbsttätige Steuern und Regeln dieser Bewegungen ist in den letz ten Jahren immer häufiger anzutreffen, da man bei der Fertigung von Teilen mit vielfach komplizierten Formen in mittleren und großen Stück zahlen bestrebt ist, unter anderem die subjektiven Einflüsse des Bedie nungspersonals auszuschalten und eine bessere zeitliche Ausnutzung der Maschine zu erreichen. Abbildung 1 zeigt eine Zusammenstellung der ge bräuchlichsten Systeme. Steuerungen von Bewegungen numerische Steuerungen Kopiersteuerung Meßsteuerung (Nachformsysteme ) Einzelpunktsteuerung Bahnsteuerung (Positionierungen) A b b i 1 dun g 1 Steuerungen von Bewegungen bei Werkzeugmaschinen Nachformsysteme und Stetigbahnsteuerungen erzeugen durch das Nachfahren von mechanischen oder elektrischen Weginformationen die gewünschte Form des Werkstückes. Zum Einfahren in vorgegebene Positionen verwendet man Einzelpunktsteuerungen. Meßsteuerungen dienen vor allem zur Vermeidung von Maß- und Formabweichungen der Werkstücke durch den Werkzeugver schleiß. Während die Ausbildung des Reglers bzw. der meßwert- und informations verarbeitenden Bauelemente bei den einzelnen Systemen entsprechend ih rer Verwendung recht unterschiedlich ist, findet man als Stellglieder insbesondere elektromagnetisch betätigte Kupplungen und elektrische oder hydraulische Motoren. Seite 9 Aus der in Abbildung 1 gezeigten Aufstellung behandelt diese Untersu chung die Nachformsysteme.

Klappentext

Bei allen spanenden Bearbeitungsverfahren wird die gewünschte Werkstück­ form durch Relativbewegungen zwischen Werkzeug und Werkstück erzeugt. Das selbsttätige Steuern und Regeln dieser Bewegungen ist in den letz­ ten Jahren immer häufiger anzutreffen, da man bei der Fertigung von Teilen mit vielfach komplizierten Formen in mittleren und großen Stück­ zahlen bestrebt ist, unter anderem die subjektiven Einflüsse des Bedie­ nungspersonals auszuschalten und eine bessere zeitliche Ausnutzung der Maschine zu erreichen. Abbildung 1 zeigt eine Zusammenstellung der ge­ bräuchlichsten Systeme. Steuerungen von Bewegungen numerische Steuerungen Kopiersteuerung Meßsteuerung (Nachformsysteme ) Einzelpunktsteuerung Bahnsteuerung (Positionierungen) A b b i 1 dun g 1 Steuerungen von Bewegungen bei Werkzeugmaschinen Nachformsysteme und Stetigbahnsteuerungen erzeugen durch das Nachfahren von mechanischen oder elektrischen Weginformationen die gewünschte Form des Werkstückes. Zum Einfahren in vorgegebene Positionen verwendet man Einzelpunktsteuerungen. Meßsteuerungen dienen vor allem zur Vermeidung von Maß- und Formabweichungen der Werkstücke durch den Werkzeugver­ schleiß. Während die Ausbildung des Reglers bzw. der meßwert- und informations­ verarbeitenden Bauelemente bei den einzelnen Systemen entsprechend ih­ rer Verwendung recht unterschiedlich ist, findet man als Stellglieder insbesondere elektromagnetisch betätigte Kupplungen und elektrische oder hydraulische Motoren. Seite 9 Aus der in Abbildung 1 gezeigten Aufstellung behandelt diese Untersu­ chung die Nachformsysteme.



Inhalt
Gliederung.- 1. Einleitung.- 2. Aufbau und Arbeitsweise der Nachformsysteme.- 3. Bauelemente.- 4. Verhalten der Nachformsysteme.- 5. Schlußbetrachtung.- 6. Literaturverzeichnis.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Elektromechanische Kopiersteuerungen
Autor
EAN
9783663036050
ISBN
978-3-663-03605-0
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Maschinenbau
Anzahl Seiten
105
Gewicht
304g
Größe
H297mm x B210mm x T6mm
Jahr
1962
Untertitel
Deutsch
Auflage
1962
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch