Untersuchungen über das Läppen von gehärteten Stirn- und Kegelrädern

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Das Einlauflappen von Stirn-und Kegelradgetrieben wird in der 1ndustrie seit Jahren als ein Feinbearbeitungsverfahren zur Steigerung der Verzahnungsqualitat von Zahn radgetrieben eingesetzt. 1m Gegensatz zu anderen Nachbearbeitungsverfahren, wie zum Beispiel Schleifen oder Schaben, hat es den V orteil, daB es auch an fertig montierten Getrieben angewendet werden kann. Auf Grund dieser Sonderstellung ist es geeignet, sowohl Verzahnungs-als auch Montagefehler zu reduzieren. Unter Last konnen Verformungen des Getriebegehauses, der Lager und der Getriebe elemente einen wirksamen Flankenrichtungsfehler und damit eine ungleichmaBige Lastverteilung langs der Verzahnungsbreite hervorrufen. UngleichmaBige Lastvertei lungen haben Lastspitzen an den Zahnkanten zur Folge, die die Tragfahigkeit des Getriebes erheblich vermindern [8, 9]. Urn die ungunstigen Auswirkungen dieser Lastspitzen, wie zum Beispiel Zahneck bruche, zu vermindern, werden in zunehmendem MaBe Stirnrader mit einer balligen Breitenkorrektur gefertigt [5, 7, 9J. Kegelrader werden seit langem breitenballig aus gefUhrt, da auf Grund ihrer zumeist fliegenden Lagerung die Gefahr des Zahneck tragens groB ist [1, 4J. Vor allem in der Automobilindustrie gilt die Verlagerungs fahigkeit von Kegelradern als wichtiges Gutekriterium [8, 10J. Zahnbreitenkorrekturen an Stirnradern konnen zwar mit Hilfe von Zusatzeinrichtungen an den Verzahnungsmaschinen sowohl beim Walzfrasen als auch beim Walzschleifen und Schaben erzeugt werden, diese Zusatzeinrichtungen sind jedoch zum Teil auf wendig und teuer. Fur die Zahnradfertigung stehen aus diesem Grunde nur in wenigen Fallen diese Sondereinrichtungen zur Verfugung. Mit Hilfe einer neu entwickelten, einfachen Vorrichtung, die unter Umstanden auf eine vorhandene Werkzeugmaschine, zum Beispiel eine Drehmaschine, aufgesetzt werden kann, besteht jetzt die Moglichkeit, Stirnradgetriebe wahrend der Feinbearbeitung Einlauflappen breitenballig auszubilden.

Inhalt
1 Einleitung.- 2. Einlaufläppen von Stirnradgetrieben.- 2.1 Ermittlung günstiger Läppbedingungen.- 2.1.1 Einfluß der Läppbedingungen auf die erzielte Verzahnungsqualität.- 2.1.1.1 Arbeitsbedingungen.- 2.1.1.2 Läppsuspension.- 2.1.2 Einfluß der Verzahnungsparameter auf die erzielte Verzahnungsqualität.- 2.1.2.1 Verzahnungsgeometrie.- 2.1.2.2 Werkstoff, Werkstoffpaarung, Härtungszustand.- 2.1.2.3 Flankenqualität der Vorverzahnung.- 2.1.3 Folgerungen.- 2.2 Einlaufläppen breitenballiger Stirnradgetriebe.- 2.2.1 Balligkeitsformen.- 2.2.2 Vorrichtung zum Läppen von breitenballigen Stirnradgetrieben.- 2.2.3 Einfluß der Zusatzbewegung auf die Ausbildung der Breitenballigkeit.- 2.2.3.1 Einfluß der Amplitude.- 2.2.3.2 Einfluß der Frequenz.- 2 2 3 3 Einfluß des Kurvenverlaufs.- 2.2.4 Ubertragbarkeit der Kennwerte der Zusatzbewegung auf Radpaare mit unterschiedlichen Zahnraddaten.- 2.2.4.1 Schrägverzahnung.- 2.2.4.2 Härtungszustand.- 2.2.4.3 Übersetzungsverhältnis.- 2.3 Nomogramm und Richtlinien zur Ermittlung der Läppbedingungen und Zusatzbewegungen beim Einlaufläppen von Stirnradgetrieben.- 3 Einlaufläppen bogenverzahnter Kegelradgetriebe.- 3.1 Ermittlung günstiger Läppbedingungen.- 3.1.1 Profilformmessung.- 3.1.2 Einfluß der Läppbedingungen auf die erzielte Verzahnungsqualität.- 3.1.3 Einfluß der durch unterschiedliche Läppbedingungen erzielten Verzahnungsqualität auf die Genauigkeit der Bewegungsübertragung und auf das Geräusch.- 3.2 Ermittlung der zur Beibehaltung der Breitenballigkeit erforderlichen Zusatzbewegungen.- 3.2.1 Messung der Breitenballigkeit.- 3.2.2 Tragbildverlagerung in Planradebene.- 3.2.3 Berechnung der Zusatzbewegung.- 3.2.4 Einfluß der Zusatzbewegung auf die Ausbildung der breitenballigen Flankenfläche.- 3.2.4.1 Einfluß der maximalen Verlagerungsbeträge.- 3.2.4.2 Einfluß der Steuerwellendrehzahl.- 3.2.4.3 Einfluß des Kurvenverlaufs.- 3.3 Rechnerprogramm und Richtlinien zur Ermittlung der Läppbedingungen und Zusatzbewegungen beim Einlaufläppen von breitenballigen bogenverzahnten Kegelradgetrieben.- 4. Zusammenfassung.- 5. Literaturverzeichnis.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Untersuchungen über das Läppen von gehärteten Stirn- und Kegelrädern
Autor
EAN
9783531022215
ISBN
978-3-531-02221-5
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Maschinenbau
Anzahl Seiten
62
Gewicht
136g
Größe
H244mm x B170mm x T4mm
Jahr
1971
Untertitel
Deutsch
Auflage
1971
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch