Städtische Eliten im römischen Makedonien

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 156.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Fester Einband

Beschreibung

Die Beiträge zur Altertumskunde enthalten Monographien, Sammelbände, Editionen, Übersetzungen und Kommentare zu Themen aus den Bereichen Klassische, Mittel- und Neulateinische Philologie, Alte Geschichte, Archäologie, Antike Philosophie sowie Nachwirken der Antike bis in die Neuzeit. Dadurch leistet die Reihe einen umfassenden Beitrag zur Erschließung klassischer Literatur und zur Forschung im gesamten Gebiet der Altertumswissenschaften.

Die vorliegende Arbeit unterzieht die in der sozialgeschichtlichen Forschung vorherrschende Meinung, dass die Gesellschaft des Römischen Reiches eine ständische Gesellschaft gewesen sei, am Beispiel der römischen Provinz Macedonia einer kritischen Überprüfung. Die Analyse des überwiegend inschriftlichen Quellenmaterials zeigt, dass sich dort - anders als in anderen Regionen des Reiches - keine ständisch geprägten Eliten nachweisen lassen. Daher ist auch stärker als bisher mit regionalen Unterschieden in der Gesellschaftsstruktur zu rechnen.

Autorentext

Jens Bartels, Universität Zürich, Schweiz.



Zusammenfassung
"Den wegen seiner vielen Detailbeobachtungen sehr guten Band, der einen wichtigen Beitrag zur roemischen Sozialgeschichte Makedoniens darstellt, schliessen die Bibliographie (219-252), ein Orts- (253-254) sowie ein Begriffsregister (254-258) ab."Maria Deoudi in: BMCR 2009.07.61

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Städtische Eliten im römischen Makedonien
Untertitel
Untersuchungen zur Formierung und Struktur
Autor
EAN
9783110195002
ISBN
978-3-11-019500-2
Format
Fester Einband
Herausgeber
Gruyter, Walter de GmbH
Genre
Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten
258
Gewicht
566g
Größe
H230mm x B155mm x T20mm
Jahr
2008
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch