Zirkuskind

(0) Erste Bewertung abgeben
(245) LovelyBooks.de Bewertung
20%
CHF 16.80 Sie sparen CHF 4.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Verführerisch bunt und schillernd wie Bombay, unberechenbar magisch und spannend wie ein akrobatischer Seiltrick, das ist John Irvings lang erwarteter Roman Zirkuskind, ein Arzt- und Zirkusdrama der ganz anderen Art. Dr. Daruwalla sucht das Zwergen-Gen und einen Golfplatzmörder. Was er findet, ist Possenspiel und Grusel zugleich.

Autorentext
John Irving, geboren 1942 in Exeter, New Hampshire, lebt in Toronto. Seine bisher 13 Romane wurden alle Weltbestseller, vier davon verfilmt. 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für die Verfilmung seines Romans Gottes Werk und Teufels Beitrag.

Leseprobe

Die Krähe auf dem Deckenventilator

Normalerweise sorgten die Zwerge dafür, daß er immer wieder zurückkam - zurück zum Zirkus und zurück nach Indien. Inzwischen kannte der Doktor das Gefühl, Bombay immer wieder "endgültig" zu verlassen; fast jedes Mal, wenn er abreiste, schwor er sich, nie mehr nach Indien zurückzukehren. Dann vergingen ein paar Jahre - grundsätzlich nie mehr als vier oder fünf -, und irgendwann nahm er wieder den langen Flug von Toronto nach Indien auf sich. Daß er in Bombay geboren war, war nicht der Grund; wenigstens behauptete er das. Seine Eltern waren beide tot. Seine Schwester lebte in London, sein Bruder in Zürich. Die Frau des Doktors war Österreicherin, ihre Kinder und Enkelkinder waren in England und Kanada zu Hause. Keines wollte in Indien leben - sie kamen auch nur selten zu Besuch dorthin -, und nicht ein einziges war dort geboren. Dem Doktor jedoch war es vom Schicksal bestimmt, nach Bombay zurückzukehren. Er würde immer und immer wieder herkommen - wenn nicht bis an sein Lebensende, dann zumindest so lange, wie es im Zirkus Zwerge gab.

Die meisten Zirkusclowns in Indien sind chondrodystrophe Zwerge. Sie werden oft als Zirkusliliputaner bezeichnet, sind aber keine richtigen Liliputaner, sondern Zwerge. Chondrodystrophie ist die häufigste Erscheinungsform von Minderwuchs mit verkürzten Extremitäten. Ein chondrodystropher Zwerg kann normalgewachsene Eltern haben, doch die Wahrscheinlichkeit, daß seine eigenen Kinder Zwerge sind, beträgt fünfzig...

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Zirkuskind
Untertitel
Roman
Autor
Übersetzer
EAN
9783257229660
ISBN
978-3-257-22966-0
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Diogenes
Herausgeber
Diogenes
Genre
Romane & Erzählungen
Veröffentlichung
28.05.2001
Anzahl Seiten
976
Gewicht
642g
Größe
H180mm x B113mm x T46mm
Jahr
2020
Untertitel
Deutsch
Auflage
15. A.
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch