Kantonspolitiker (St. Gallen)

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Wilhelm Matthias Naeff, Lukas Reimann, Max Weber, Gallus Jakob Baumgartner, Johann Melchior Kubli, Karl von Müller-Friedberg, Florian Vetsch, Johann Matthias Naeff, Georg Baumberger, Albert Nufer, Jakob Vetsch, Paul Rechsteiner, Gustav Adolf Saxer, Arthur Hoffmann, Ernst Löpfe, Arnold Otto Aepli, Yvonne Suter, Remigius Kaufmann, Alfred Hummler, Karin Keller-Sutter, Christopher Chandiramani, Thomas Müller, Kurt Bürer, Paul Hofmann, Konrad Nägeli, Jakob Ulrich Ritter, Johannes Duft, Hans Albrecht, Franz Hagmann, Karl Kobelt, Emil Mäder, Adolf Grubenmann, Josef Keller, Paul Gemperli, Thomas Ammann, Eugen David, Ruth Erat, Paul Müller, Harald Huber, Jakob Müller, Elmar Bigger, Erika Forster-Vannini, Christian Eggenberger, Fridolin Huber, Roderich Albert Kunkler, Stefan Kölliker, Hans Ulrich Stöckling, Benedikt Würth, Thomas Holenstein, Heidi Hanselmann, Gottfried Hoby, Titus Giger, Yvonne Gilli, Martin Gehrer, Kathrin Hilber, Roland Rino Büchel, Wendelin Manser, Edwin Koller, Willi Haag, Heinz Habegger. Auszug: Lukas Reimann (* 18. September 1982 in Aarau) ist ein Schweizer Politiker (SVP). Aufgewachsen in Oberhof besuchte Lukas Reimann die Primarschule in Herznach und die Bezirksschule in Frick. Nach einem Auslandjahr in Amerika besuchte er die Kantonsschule am Burggraben in St. Gallen und schloss diese 2001 mit der Matura im Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht ab. Seit 2001 ist Reimann Student an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich. Lukas Reimann ist Verwaltungsratsmitglied der Schweizerzeit Verlags AG und publiziert regelmässig Artikel in der nationalkonservativen Zeitung Schweizerzeit. Im April 2008 gründete er mit Geschäftspartnern aus Deutschland und Luxemburg das Finanzinstitut SWAG AG - Schweizerische Wertpapierabrechnungsgesellschaft mit Sitz in St. Gallen, wo er bis zum seinem Austritt im Februar 2009 Mitglied des Verwaltungsrates war. Reimann ist Mitglied des Stiftungsrates der 2008 gegründeten Schweizerischen Quellwasser- und Brunnenstiftung mit Sitz in Wil SG. In der Schweizer Armee bekleidet Reimann den Rang eines Soldaten. Er absolvierte 2003 die Rekrutenschule als Nachrichtensoldat der Luftwaffe in den Theodor-Real-Kasernen des Militärflugplatzes Dübendorf. Der in Wil SG wohnhafte Lukas Reimann ist der Sohn von Kurt Reimann (Generalsekretär der Universität Zürich) und der Neffe des Aargauer Ständerates Maximilian Reimann. Zu seinen Interessen zählen u.a. Poker und Jazz. Die smartmap zur Nationalratswahl 2007 verortet Reimann ins rechtskonservative Lager, Reimann selbst bezeichnet seine Positionen als radikal-liberal. Politisches Engagement zeigte Reimann bereits 1998 gegen die Eidgenössische Volksinitiative «zum Schutz von Leben und Umwelt vor Genmanipulation» und 1999 gegen das «Bundesgesetz über die Mutterschaftsversicherung». Auch kämpft er gegen die Öffnung der Schweizer Universitäten für ausländische Studierende und engagiert sich für die Wahrung des Nationalstolzes. Reimann setzt sich ein gegen Verträge zwischen der Schweiz u

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Kantonspolitiker (St. Gallen)
Untertitel
Wilhelm Matthias Naeff, Lukas Reimann, Max Weber, Gallus Jakob Baumgartner, Johann Melchior Kubli, Karl von Müller-Friedberg, Florian Vetsch, Johann Matthias Naeff, Georg Baumberger, Albert Nufer, Jakob Vetsch, Paul Rechsteiner
Editor
EAN
9781159081782
ISBN
978-1-159-08178-2
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Books LLC, Reference Series
Genre
Internationales Recht
Anzahl Seiten
36
Gewicht
93g
Größe
H246mm x B189mm x T2mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen