Zur Entwicklung von Variablenkonzepten beim Verallgemeinern mathematischer Mu...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 88.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Das Verallgemeinern mathematischer Muster ist eine grundlegende Tätigkeit des Mathematikunterrichts und zugleich ein zentraler Zugang zur Algebra. Dies nutzt Kathrin Akinwunmi, um sich mit der propädeutischen Entwicklung von Variablenkonzepten in der Grundschule zu beschäftigen. Sie geht der Frage nach, wie GrundschülerInnen Muster verallgemeinern und wie sich dabei Variablenkonzepte entwickeln. In einer Interviewstudie mit 30 ViertklässlerInnen untersucht die Autorin die Verallgemeinerungsprozesse der Lernenden aus epistemologischer Perspektive. In der Datenanalyse rekonstruiert sie Begriffsbildungsprozesse zu Variablenkonzepten und arbeitet sprachliche Mittel heraus, welche die Lernenden bei Verallgemeinerungen mathematischer Muster nutzen.

Autorentext

Dr. Kathrin Akinwunmi ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts der TU Dortmund.



Inhalt

Variablen in der elementaren Algebra - Bedeutung und Schwierigkeiten.- Lerntheoretische Grundlagen.- Zur propädeutischen Entwicklung von Variablenkonzepten in der Grundschule.- Das Verallgemeinern mathematischer Muster.- Forschungsfragen und Untersuchungsdesign.- Ergebnisse.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Zur Entwicklung von Variablenkonzepten beim Verallgemeinern mathematischer Mu...
Untertitel
Dortmunder Beiträge zur Entwicklung und Erforschung des Mathematikunterrichts 7
Autor
EAN
9783834825445
ISBN
978-3-8348-2544-5
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Vieweg+Teubner Verlag
Genre
Mathematik
Anzahl Seiten
313
Gewicht
450g
Größe
H213mm x B151mm x T22mm
Jahr
2012
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen

Weitere Produkte aus der Reihe "Dortmunder Beiträge zur Entwicklung und Erforschung des Mathematikunte"

Andere Kunden kauften auch