Demokratisierung und sozialer Wandel in der Bundesrepublik Deutschland Sekund...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Die bisherige Geschichte der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland scheint einzigartige Moglichkeiten zu bieten, Pro zesse sozialen Wandels ernpirisch zu untersuchen, welche in al len gesellschaftlichen Bereichen - wenn auch in unterschiedli chern Ausmru~ - sichtbar wurden. Neben okonomiscnen Wandlungspro zessen, Strukturveranderung und Wirtschaftswachstum sind be sonders die politischen Veranderungen in der Bundesrepublik herausragend: Die (Wieder-) Einflihrung der Demokratie in einer fortgeschrittenen Industriegesellschaft wahrend eines sehr kur zen Zeitraums hat kein Vorbild. Anders als in frliheren Perioden, in denen groBere institutio nelle Veranderungen stattfanden, steht seit der Entwicklung zu verlassiger Stichprobenverfahren und regelmaBiger systematischer Erforschung der Meinungen und des Verhaltens der Bevolkerung ein umfangreiches Beobachtungs- und MeBinstrumentarium zur Ver fligung. So ware es von der technischen Voraussetzung her moglich, liber die Rolle der Masse der bevolkerung in Prozessen von sozia lern Wandel und politischer Veranderung gesicherte Aussagen auf empirischer Grundlage zu machen. Schon eine oberflachliche Betrachtung leicht zuganglicher Da ten (wie Wahlergebnisse oder publizierte konventionelle Urnfra geforschung) zeigt beachtliche Veranderungen von Einstellungen und Verhalten der Bevolkerung in einer Vielzahl von Bereichen, so z.B.: - langfristige Veranderungen im Wahlerverhalten, welche bei der Bundestagswahl 1969 einen Schwellenwert erreichten; - eine Abnahme antidemokratischer Einstellungen zeigt sich beim Vergleich von Urnfrageergebnissen weit voneinander entfernter Zeitpunkte, wahrend gleichzeitig in den 60er Jahren eine rechtsradikale Protestpartei zum erstenrnal in der kurzen Ge schichte der Bundesrepublik bedingt erfolgreich war; - einen Abbau von Unterschieden traditionell gegensatzlicher sozialer Gruppen. wahrend zugleich die haufig als Generations konflikt verstandenen Unruhen von Jugendlichen das Aufbrechen von Spannungen neuer Art anzeigen.

Klappentext

Bundesrepublik bedingt erfolgreich war; - einen Abbau von Unterschieden traditionell gegensatzlicher sozialer Gruppen. wahrend zugleich die haufig als Generations­ konflikt verstandenen Unruhen von Jugendlichen das Aufbrechen von Spannungen neuer Art anzeigen.



Inhalt
1. Einleitung.- 2. Meinungsforschung amerikanischer Behörden in Deutschland 19451958.- 3. Voraussetzungen für den Zeitvergleich von Umfragedaten.- 4. Kohortenanalyse: Methode und Anwendung.- 5. Zur Entwicklung des Parteiensystems: Die Herausbildung der Voraussetzungen alternierender Regierungsverantwortung.- 6. Alter als Determinante politischer Einstellungen.- 7. Umfragedaten als soziale Indikatoren.- Literatur.- Anhang: Beispiele ausgewählter Fragetexte.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Demokratisierung und sozialer Wandel in der Bundesrepublik Deutschland Sekundäranalyse von Umfragedaten 19531974
Autor
EAN
9783531025865
ISBN
978-3-531-02586-5
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Politikwissenschaft
Anzahl Seiten
97
Gewicht
196g
Größe
H244mm x B170mm x T5mm
Jahr
1976
Untertitel
Deutsch
Auflage
1976
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch