Kurt Latte: Opuscula inedita

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 112.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Fester Einband

Beschreibung

Die Beiträge zur Altertumskunde enthalten Monographien, Sammelbände, Editionen, Übersetzungen und Kommentare zu Themen aus den Bereichen Klassische, Mittel- und Neulateinische Philologie, Alte Geschichte, Archäologie, Antike Philosophie sowie Nachwirken der Antike bis in die Neuzeit. Dadurch leistet die Reihe einen umfassenden Beitrag zur Erschließung klassischer Literatur und zur Forschung im gesamten Gebiet der Altertumswissenschaften.

Kurt Latte (1891-1964) war einer der bedeutendsten Klassischen Philologen des zwanzigsten Jahrhunderts, dessen wissenschaftliches Werk, teilweise unter den widrigsten Umständen Entrechtung und Verfolgung durch die Nazis entstanden, noch lange eine vielfältige Wirkung ausüben wird. Im vorliegenden Band werden einige Vorträge und Aufsätze ("Sternsagen"; "Der Hades der Griechen"; "Römerlegenden und Romgedanke"; "Wandel des Glaubens in der Kaiserzeit"; "Geist und Macht. Gedanken zum 2000. Todestag Ciceros"; "Neronische Dichtung") zusammen mit zwei Kapiteln einer römischen Literaturgeschichte ("Ovid"; "Epigonen") publiziert, die durch die Ungunst der Zeit bisher unveröffentlicht geblieben sind. Eingangs finden sich Gedenkworte von zwei Schülern, G. Patzig und A. Dihle, anlässlich einer Tagung zum vierzigsten Todestag von K. Latte sowie ein Bericht über den in Göttingen befindlichen Teil von dessen wissenschaftlichem Nachlass und eine Übersicht über dessen Lehrveranstaltungen in Göttingen 1945-1957.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Kurt Latte: Opuscula inedita
Untertitel
Zusammen mit Vorträgen und Berichten von einer Tagung zum vierzigsten Todestag von Kurt Latte
Editor
EAN
9783598778315
ISBN
978-3-598-77831-5
Format
Fester Einband
Herausgeber
De Gruyter
Genre
Altertum
Anzahl Seiten
112
Gewicht
335g
Größe
H236mm x B160mm x T11mm
Jahr
2005
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen