Entwicklung eines Versuchsstandes zur reproduzierbaren Messung der Vibration ...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 60.00 Sie sparen CHF 15.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Zur Lebensdaueruntersuchung, Produktoptimierung und Beurteilung der Vibration bei Bohrhammern werden auch heute noch uberwiegend infolge der Versuchspersonen eingesetzt, was im Laufe der Jahre Vibrationsbelastung zu schweren gesundheitlichen Schaden im Hand-Arm-Bereich fuhren kann. AuBerdem beeinfluBt die Bedienungsperson im starken MaBe die Versuchsergebnisse. Dies laBt sich durch den Einsatz von automatischen Testbohrstanden, deren Gerateankopplungen jedoch vergleichbare dynamische Eigenschaften wie das menschliche Hand-Arm-System aufweisen mussen, vermindern bzw. vermeiden. Dieses Forschungsvorhaben hatte zum Ziel, nach Gewinnung von Modelldaten aus der Literatur eine geeignete Ankopplung fur Bohrhammer auszulegen. AuBerdem sollte zur Uberprufung der Praxisnahe dieser Ankopplung fur das manuelle Bohren ein MeBgriff entwickelt werden, der die Erfassung und Konstanthaltung der die Vibration beeinflussenden Greifkraft ermoglicht. MeBgriff: Nach einer Analyse moglicher Prinzipien zur Kraftmessung wurde ein zweiseitiger mit DMS beklebter Biegebalken als Verformungskorper in einen Griff des zu den Messungen verwendeten Bohrhammers Bosch 11206 eingebaut. Der MeBgriff ist weitgehend unempfindlich gegen Temperaturschwankungen und Anderungen des Ortes der Greifkrafteinleitung. Bohrhammerankopplung: Zunachst wurde eine Literaturauswertung uber bereits vorhandene Hand-Arm-Modelle durchgefuhrt. Es zeigte sich, daB fur den geplanten Einsatzzweck kein Modell unmodifiziert nachgebaut werden konnte. Es lieBen sich jedoch aus der Literatur wichtige Anhaltspunkte fUr die Wahl sinnvoller Bereiche von Dampfungen, Steifigkeiten und Massen entnehmen. - 78 - Aus dem Bewegungsverhalten eines Bohrhammers konnten Werte ermittelt werden, mit deren Hilfe es moglich war, auf rechnerischem Wege naherungsweise die erforderlichen Steifigkeiten der fUr eine Bohrhammerankopplung erforderlichen Federelemente abzuschatzen.

Inhalt
1. Problembeschreibung und Zielsetzung des Projektes.- 2. Literaturauswertung über Hand-Arm-Modelle.- 2.1 Vorgehensweise bei der Entwicklung von mechanischen Hand-Arm-Modellen.- 2.2 Einflußfaktoren auf die Verläufe der Impedanzkurven.- 2.3 Beschreibung der einzelnen Hand-Arm-Modelle.- 2.4 Anmerkungen zur Eignung der einzelnen Modelle für eine Bohrhammerankopplung.- 2.5 Benutzung von Hand-Arm-Modellen beim Aufbau von Versuchsständen für handgeführte Maschinen.- 3. Ermittlung von Daten für die konstruktive Auslegung der Bohrhammerankopplung.- 3.1 Daten aus den Hand-Arm-Modellen.- 3.2 Rechnerische Ermittlung der erforderlichen Federsteifigkeiten einer Bohrhammerankopplung.- 3.2.1 Abschätzung für die vertikale Richtung.- 3.2.2 Abschätzung für die horizontalen Richtungen.- 3.3 Dimensionierung geeigneter Ankopplungselemente.- 4. Beschreibung des Testbohrstandes mit Bohrhammerankopplung.- 5. Entwicklung eines Handgriffes zur Greifkraftmessung und Durchführung von Vibrationsmessungen.- 5.1 Beschreibung der Meßkette.- 5.2 Handgriff zur Greifkraftmessung.- 5.2.1 Mögliche Meßprinzipien zur Greifkraftmessung.- 5.2.2 Auswahl eines geeigneten Meßprinzips und Beschreibung des Meßgriffes.- 5.3 Vibrationsmessungen am handgeführten Bohrhammer.- 5.4 Vibrationsmessungen am Testbohrstand und endgültige Dimensionierung der Ankopplungselemente.- 6. Zusammenfassung.- 7. Literaturverzeichnis.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Entwicklung eines Versuchsstandes zur reproduzierbaren Messung der Vibration schlagender handgeführter Maschinen
Autor
EAN
9783531031859
ISBN
978-3-531-03185-9
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre
Sonstiges
Anzahl Seiten
87
Gewicht
176g
Größe
H244mm x B170mm x T5mm
Jahr
1984
Untertitel
Deutsch
Auflage
1984
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch