Malinois

(3) Bewertungen ansehen
(2) LovelyBooks.de Bewertung
20%
CHF 21.50 Sie sparen CHF 5.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.
Fester Einband

Beschreibung

In zugleich sinnlicher wie analytischer Sprache gehen die Erzählungen Lukas Bärfuss' der Liebe und dem Begehren nach. Der erste Erzählband von Lukas Bärfuss! Die Liebe und das Begehren in all ihren Spielarten sind die Fluchtpunkte in diesen Erzählungen von Lukas Bärfuss. Wie begegnen wir uns? Welche Sehnsüchte treiben uns um? Nach welchen Vorlagen entwerfen wir die Geschichten unserer Leidenschaften? Bärfuss zeichnet eine Kartographie der Passionen. Seine Geschichten handeln von Grenzerfahrungen, die wir mitten im Alltag machen können. Sie zeigen die Momente der Verwandlung.

»ein Buch voller Wahrheit und Schmerz und Komik« (Denis Scheck, SWR lesenswert, 30.01.2020) »Bärfuss passt gut darauf auf, uns immer zu überraschen, nicht so sehr mit Pointen, sondern mit Verläufen« (Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau, 08.01.2020) »Die dreizehn Erzählungen bestechen durch die Genauigkeit der Beobachtung, durch die Unmittelbarkeit des Geschehens und durch ihre sprachliche Prägnanz.« (Cornelius Wüllenkemper, Deutschlandfunk Büchermarkt, 26.11.2019) »Lukas Bärfuss kann selbst im Intimsten zeitkritisch sein und in der Zeitkritik auch intim.« (Julian Schütt, SRF, 30.09.2019) »der spannendste Autor aus der Schweiz zur Zeit« (Christian Möller, WDR 3 Gutenbergs Welt, 05.10.2019) »In der Konzentration auf die kurze Form spürt man die existenzielle Wucht von Bärfuss' Werk noch direkter.« (Martina Läubli, NZZ am Sonntag, 27.10.2019) »trotz der Schwere ihres Inhalts ausgesprochen schön in ihrer fein auskomponierten Sprache, dem Einsatz gewählter Terminologie (...) und ihrem dramaturgischen Sog« (Anna Kardos, St. Galler Tagblatt, 10.10.2019) »ein Glücksfall gerade für Leser, die mit großer Freude an der Lektüre das Besondere, Charakteristische des Büchner-Preis-Trägers 2019 kennenlernen wollen« (Andreas Müller, Darmstädter Echo, 14.10.2019) »Einer simplifizierenden Sicht auf die Welt verweigert sich diese analytische und zugleich geschmeidige Prosa.« (Holger Heimann, SR2, 29.10.2019) »Bärfuss ist ein Meister im Verzichten und Verdichten.« (Karin Großmann, Sächsische Zeitung, 02./03.11.2019) »Bärfuss erzählt mal tragisch, mal komisch, oft beides zugleich und immer kraftvoll genau.« (Beat Mazenauer, literaturkritik.de, 03.11.2019) »Bärfuss (...) findet im aktuellen Erzählband die Form eines Kaleidoskops von Blicken auf ein wichtiges Thema, nämlich die Fragilität jeglicher Daseinskonzepte und Ideologien und ebenso ihre Unumgänglichkeit.« (Marta Famula, Jahrbuch für Internationale Germanistik, 1/2021)

Autorentext
Lukas Bärfuss, geb. 1971 in Thun/Schweiz. Dramatiker und Romancier, Essayist. Seine Stücke werden weltweit gespielt, seine Romane sind in etwa zwanzig Sprachen übersetzt. Lukas Bärfuss ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und lebt in Zürich. 2019 wird Lukas Bärfuss mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Preise u. a.: - Mülheimer Dramatikerpreis (2005) - Anna-Seghers-Preis (2008) - Mara-Cassens-Preis (2008) - Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung (2009) - Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis (Sonderpreis) (2009) - Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster (2010) - Kulturpreis Berner Oberland (2011) - Berliner Literaturpreis (2013) - Solothurner Literaturpreis (2014) - Thuner Kulturpreis (2014) - Schweizer Buchpreis (2014) - Nicolas-Born-Preis (2015) - Preis der LiteraTour Nord (2018) - Georg-Büchner-Preis (2019)

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Malinois
Untertitel
Erzählungen
Autor
EAN
9783835336001
ISBN
978-3-8353-3600-1
Format
Fester Einband
Hersteller
Wallstein
Herausgeber
Wallstein
Genre
Romane & Erzählungen
Veröffentlichung
01.09.2019
Anzahl Seiten
128
Gewicht
224g
Größe
H200mm x B120mm x T17mm
Jahr
2019
Untertitel
Deutsch
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch