Das englische Puppenhaus

(0) Erste Bewertung abgeben
(1) LovelyBooks.de Bewertung
20%
CHF 11.10 Sie sparen CHF 2.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Was passiert, wenn sich ein fünfjähriger schwedischer Junge in seine amerikanische Tante verliebt? Ganz bestimmt führt die kindliche Schwärmerei nicht zu einem klassischen »Honeymoon« ("Honigmond"). Und wenn die Puppen in einem englischen Puppenhaus plötzlich zum Leben erwachen und dieses Leben für deren Besitzerin plötzlich recht erstrebenswert scheint, dann geht es nicht ohne Komplikationen in der Puppenwelt ab ("Das englische Puppenhaus"). Bei einem Klassenausflug ins Naturkundemuseum wird Elinor der Blick durch ein Fernrohr zum Verhängnis. Was hat sie gesehen? Warum hat sie ihre Kleider vor dem Fernrohr abgelegt? Und wo ist sie jetzt? ("Der Museumsbesuch") »Es gibt ein Loch in der Wirklichkeit«, sagt Marie Hermanson. Durch dieses Loch enschlüpfen ihre Protagonisten in eine andere, eine phantastische Welt, eine Welt, in der Träume wahr werden, in der es sich oft angenehmer lebt als in der wirklichen.

Autorentext
Marie Hermanson, 1956 geboren, lebt in Göteborg und hat etliche Jahre ihres Lebens als Journalistin gearbeitet. Sie debütierte mit einer Sammlung von Erzählungen, die, so ein schwedischer Kritiker, Zeichen sind »einer großen, sich entwickelnden Autorin, welche die altnordische Saga mit den besten Exempeln angloamerikanischer Fantasy und Science-Fiction zu vereinen versteht und deren Wurzeln bis hin zu Poe reichen«. Sie erhielt für ihren Roman Die Schmetterlingsfrau (1995) den renommierten schwedischen August-Preis. Mit ihrem Roman Muschelstrand (1998) gelang ihr der internationale Durchbruch.

Klappentext

Was passiert, wenn sich ein fünfjähriger schwedischer Junge in seine amerikanische Tante verliebt? Ganz bestimmt führt die kindliche Schwärmerei nicht zu einem klassischen »Honeymoon« ("Honigmond"). Und wenn die Puppen in einem englischen Puppenhaus plötzlich zum Leben erwachen und dieses Leben für deren Besitzerin plötzlich recht erstrebenswert scheint, dann geht es nicht ohne Komplikationen in der Puppenwelt ab ("Das englische Puppenhaus"). Bei einem Klassenausflug ins Naturkundemuseum wird Elinor der Blick durch ein Fernrohr zum Verhängnis. Was hat sie gesehen? Warum hat sie ihre Kleider vor dem Fernrohr abgelegt? Und wo ist sie jetzt? ("Der Museumsbesuch") »Es gibt ein Loch in der Wirklichkeit«, sagt Marie Hermanson. Durch dieses Loch enschlüpfen ihre Protagonisten in eine andere, eine phantastische Welt, eine Welt, in der Träume wahr werden, in der es sich oft angenehmer lebt als in der wirklichen.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Das englische Puppenhaus
Untertitel
Erzählungen
Autor
EAN
9783518462706
ISBN
978-3-518-46270-6
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Suhrkamp
Herausgeber
Suhrkamp
Genre
Erzählende Literatur & Romane
Veröffentlichung
16.06.2011
Anzahl Seiten
158
Gewicht
174g
Größe
H189mm x B117mm x T15mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Auflage
Originalausgabe
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch