Rechtsfragen des Crowdfunding

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 62.40
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Fester Einband

Beschreibung

Der Autor untersucht die zivilrechtlichen Grundlagen und aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen einer Einwerbung von Finanzmitteln durch Crowdfunding.


Crowdfunding ermöglicht die Einwerbung von Finanzmitteln über das Internet. Der Autor beantwortet die Frage, wie die Einwerbung von Finanzmitteln durch Crowdfunding rechtlich zu bewerten ist. Dazu untersucht er sowohl die zivilrechtlichen Grundlagen als auch die aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen einer Mitteleinwerbung durch Crowdfunding. Die sich hierbei auftuenden Rechtsfragen werden anhand wesentlicher Fallgruppen einer grundlegenden Klärung zugeführt. Die Untersuchung beschränkt sich auf den deutschen Rechtsraum.


Autorentext

Michael Josef Braun schloss das Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ab. Er war Stipendiat im Max Weber-Programm des Freistaates Bayern. Sein Rechtsreferendariat absolvierte er im OLG-Bezirk München und schloss die Promotion an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes ab.



Inhalt

Das System Crowdfunding - Zivilrechtliche Beziehungen im Marktverhältnis - Zivilrechtliche Beziehungen im Plattformverhältnis - Aufsichtsrechtliche Beurteilung.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Rechtsfragen des Crowdfunding
Untertitel
Eine zivil- und aufsichtsrechtliche Untersuchung der Schwarmfinanzierung über das Internet
Autor
EAN
9783631744154
ISBN
978-3-631-74415-4
Format
Fester Einband
Herausgeber
Peter Lang
Genre
Sonstiges
Anzahl Seiten
296
Gewicht
498g
Größe
H216mm x B153mm x T21mm
Jahr
2018
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen