Die Erzählung des Pseudo-Neilos-ein spätantiker Märtyrerroman

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 112.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Fester Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Die Beiträge zur Altertumskunde enthalten Monographien, Sammelbände, Editionen, Übersetzungen und Kommentare zu Themen aus den Bereichen Klassische, Mittel- und Neulateinische Philologie, Alte Geschichte, Archäologie, Antike Philosophie sowie Nachwirken der Antike bis in die Neuzeit. Dadurch leistet die Reihe einen umfassenden Beitrag zur Erschließung klassischer Literatur und zur Forschung im gesamten Gebiet der Altertumswissenschaften.

Die unter dem Namen des Kirchenvaters Neilos von Ankyra überlieferte Schrift erzählt von einem Barbarenüberfall auf die Mönchskolonie auf dem Berg Sinai und vom abenteuerlichen Schicksal zweier dort ansässiger Mönche, eines alten Mannes und seines Sohnes. Letzterer wird vor den Augen seines Vaters von den Beduinen entführt. Diese wollen den schönen Jüngling dem Morgenstern opfern. Nach manch bestandenem Abenteuer findet der greise Vater ihn wieder - er ist wohlauf -, und die beiden empfangen vom Bischof von Eluse die Priesterweihe. Durch das vorliegende Buch wird ein literarisch reizvoller, jedoch noch wenig bekannter Text einem breiteren Fachpublikum zugänglich gemacht.

Zusammenfassung
"Die Ausgabe ist insgesamt ein interessanter und wertvoller Beitrag zu Neilos von Ankyra und der christlichen Novellistik." Stefan Tilg in: Anzeiger für die Alterumswissenschaften 1-2/2007

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Erzählung des Pseudo-Neilos-ein spätantiker Märtyrerroman
Untertitel
Text, Übersetzung und Kommentar
Autor
EAN
9783598778322
ISBN
978-3-598-77832-2
Format
Fester Einband
Herausgeber
De Gruyter
Genre
Vor- und Frühgeschichte
Anzahl Seiten
172
Gewicht
396g
Größe
H242mm x B167mm x T17mm
Jahr
2005
Untertitel
Altgriechisch
Mehr anzeigen