Das Metadatenmodell Dublin Core

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 17.20 Sie sparen CHF 4.30
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Buchwissenschaft, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Buchwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar: Die digitale Bibliothek, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das MetadatenmodellDUBLIN CORE1.EinleitungNachschlagewerke sind das Basiswerkzeug einer jeden Bibliothek - schon die ersten Büchersammlungen besaßen Aufzeichnungen über ihre Bestände, die sowohl bibliographische Angaben über die einzelnen Bücher als auch deren jeweilige Standorte enthielten. Solche Nachschlagewerke werden in der Fachsprache Kataloge genannt.(1) Im Laufe der technischen Entwicklungen haben sich immer wieder neue Formen der Kataloge entwickelt, um deren Inhalte bestnutzerfreundlich zu präsentieren:"Die Verzeichnisse der Bücherbestände einer Bibliothek werden [...] als Kataloge bezeichnet. Sie sind entweder in Buchform (Bandkatalog), in Karteiform (Zettelkatalog), auf Mikrofiches oder als Online-Kataloge vorhanden."(2)Letztgenannte Form hat sich im Zuge des Web- Zeitalters und der fortschreitenden weltweiten Digitalisierung sehr rasant entwickelt und ist heute die wichtigste vor allen anderen. Die Arbeit wird sich im Folgenden fast ausschließlich mit dieser elektronischen Form der Informationsfindungsressource auseinandersetzen.[...]_______(1) Hiller, Helmut und Stephan Füssel: Wörterbuch des Buches. Vittorio Klostermann, Frankfurt a. M. 2002; S.45f. und S. 173(2) ebd. S.173

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Das Metadatenmodell Dublin Core
Autor
EAN
9783640858200
ISBN
978-3-640-85820-0
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Grin Verlag
Genre
Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten
24
Gewicht
51g
Größe
H210mm x B148mm x T2mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch