Die Spur des Bienenfressers

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 11.90 Sie sparen CHF 3.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

In einem Dorf im Hinterland Ghanas, in dem sich seit Jahrhunderten kaum etwas verändert hat, verschwindet ein Mann. Der Städter Kayo, der den Glauben der Dorfbewohner an Übersinnliches nicht teilt, wird mit der Aufklärung beauftragt muss jedoch bald einsehen, dass westliche Logik und politische Bürokratie ihre Grenzen haben.

Sonokrom, ein Dorf im Hinterland Ghanas, hat sich seit Jahrhunderten kaum verändert. Hier spricht man noch die Sprache des Waldes, trinkt aphrodisierenden Palmwein und wandelt mit den Geistern der Vorfahren. Doch eine verstörende Entdeckung und das gleichzeitige Verschwinden eines Dorfbewohners stören die ländliche Ruhe.
Wäre nicht die Geliebte des Ministers in den Fall verwickelt, wäre er schon längst ad acta gelegt worden. Der Städter Kayo, Gerichtsmediziner und Anhänger wissenschaftlicher Vernunft, wird mit der Aufklärung beauftragt schwierig für jemanden, der nicht unbedingt an Übersinnliches glaubt und zugleich von seinem Vorgesetzten an der kurzen Leine gehalten wird. Als die Situation immer unfassbarer wird, müssen Kayo und seine Ermittler einsehen, dass westliche Logik und politische Bürokratie ihre Grenzen haben.

»Das städtische, postkoloniale Ghana beschreibt Parkes, wenn der Gerichtsmediziner auf dem Laptop dreidimensionale Modelle des Tatorts entwirft. Das ländliche, ausserkoloniale zeigt er, wenn der Jäger dem Ermittler zwei Abende lang die Hintergründe des Verbrechens erzählt in der Dorfbar bei Palmwein. Dieser Perspektivenwechsel ist einer der Reize des Krimis.«

Vorwort
»Eine glänzende Mixtur aus afrikanischer Kultur, westlicher Wissenschaft, mystischem Zauber und schalkhaftem Humor.« The Bookbag

Autorentext
Nii Parkes, geboren 1974 in Großbritannien, wuchs in Ghana auf. Er schreibt Prosa und Lyrik und performt seine Texte auf den Bühnen von New York, London, Amsterdam und Paris. Nii Parkes ist Champion des Farrago UK Poetry Slam. Die Spur des Bienenfressers ist sein erster Roman. 2007 wurde er in Ghana für sein Engagement als Autor und Lyriker ausgezeichnet. Er lebt in London und Accra.

Klappentext

In Sonokrom, einem Dorf im Hinterland Ghanas, spricht man noch die Sprache des Waldes, trinkt aphrodisierenden Palmwein und wandelt mit den Geistern der Vorfahren. Doch eine überaus verstörende Entdeckung und das gleichzeitige Verschwinden eines Dorfbewohners durchbrechen die ländliche Ruhe. Wäre nicht die Geliebte des Ministers in den Fall verwickelt, wäre er schon längst ad acta gelegt worden. Der Städter Kayo, forensischer Pathologe und Anhänger wissenschaftlicher Vernunft, wird mit der Aufklärung des Falls beauftragt. Als die Situation immer unfassbarer wird, muss Kayo einsehen, dass die westliche Logik ihre Grenzen hat.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Spur des Bienenfressers
Untertitel
Roman
Autor
Übersetzer
EAN
9783293205642
ISBN
978-3-293-20564-2
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Unionsverlag
Herausgeber
Unionsverlag
Genre
Spannung & Mystery
Anzahl Seiten
224
Gewicht
230g
Größe
H191mm x B114mm x T17mm
Jahr
2012
Untertitel
Deutsch
Auflage
2. Aufl.
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch