Die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen der Veräußerung von Verwaltungsv...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 80.95 Sie sparen CHF 20.25
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Kaum ein anderes Thema steht in den letzten Jahren mehr im Mittelpunkt der politischen Auseinandersetzung als die Konsolidierung der öffentlichen Finanzen. Dabei ist eine Ressource in das Blickfeld geraten, die bis dahin als völlig ungeeignet galt, überhaupt haushaltswirtschaftliche Effekte zu erzielen: das staatliche Verwaltungsvermögen. Der Autor zeigt erstmals den Rahmen auf, den das Grundgesetz für die Idee der Finanzierung der öffentlichen Haushalte durch die Veräußerung von Verwaltungsvermögen setzt, das weiterhin zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben benötigt wird. Dabei kommt der Verfasser zu dem Ergebnis, dass solche Modelle der Haushaltsfinanzierung starken verfassungsrechtlichen Bedenken unterliegen. Nach einer Betrachtung des tatsächlichen und einfachgesetzlichen Umfeldes der Veräußerung von Verwaltungsvermögen leitet der Verfasser generelle Grenzen für die Veräußerung aus dem Funktionsfähigkeitsvorbehalt der Verwaltung her, lehnt solche aus dem Steuerstaatsgrundsatz aber ab. Danach zeigt der Verfasser, dass eine Veräußerung unter bestimmten Umständen dem Parlamentsvorbehalt unterliegt. Schließlich erörtert er, unter welchen Voraussetzungen die Veräußerung von Verwaltungsvermögen als staatliche Kreditaufnahme zu werten ist und welche Anforderungen sich für sie aus dem Haushaltsverfassungsrecht ergeben.

Inhalt
Inhaltsübersicht: Einleitung - 1. Teil: Die Veräußerung von Verwaltungsvermögen: 1. Veräußerung von Verwaltungsvermögen: Verwaltungsvermögen - Veräußerung von Verwaltungsvermögen - 2. Zusammenfassung - 2. Teil: Die tatsächlichen und einfachgesetzlichen Rahmenbedingungen der Veräußerung von Verwaltungsvermögen: 1. Die tatsächlichen Rahmenbedingungen: Die Lage der öffentlichen Haushalte - Neue Wege zur Haushaltskonsolidierung - 2. Die einfachgesetzlichen Rahmenbedingungen: Bundesrecht - Landesrecht - 3. Zusammenfassung - 3. Teil: Die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen der Veräußerung von Verwaltungsvermögen: 1. Die verfassungsrechtlichen Vorgaben für die Veräußerung: Grundsätzliche Zulässigkeit der Veräußerung von Verwaltungsvermögen zur allgemeinen Haushaltsfinanzierung - Besondere Zulässigkeitsanforderungen an die Veräußerung von Verwaltungsvermögen zur allgemeinen Haushaltsfinanzierung - 2. Die verfassungsrechtlichen Vorgaben für die Einnahmeverwendung: Freiheit zur Zweckbindung - Pflicht zur Zweckbindung - Ergebnis - 4. Teil: Zusammenfassung der Ergebnisse - Literaturverzeichnis - Sachregister

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen der Veräußerung von Verwaltungsvermögen zur allgemeinen Haushaltsfinanzierung.
Untertitel
Ein Beitrag zur Frage der Veräußerlichkeit weiterhin zur Erfüllung von Verwaltungsaufgaben benötigten Staatsvermögens.
Autor
EAN
9783428108909
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Duncker & Humblot
Herausgeber
Duncker & Humblot
Genre
Zivilprozessrecht
Anzahl Seiten
308
Gewicht
415g
Größe
H12mm x B233mm x T157mm
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch