Person (Tegernsee)

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 16.40 Sie sparen CHF 4.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 117. Nicht dargestellt. Kapitel: Ludwig Thoma, Olaf Gulbransson, Max Emanuel Prinz von Bayern, Ludovika Wilhelmine von Bayern, Florian Busch, Viktoria Rebensburg, Michael Veith, Veronika Nachmann, Wolfgang Lackerschmid, Stefan Kogler, Markus Busch, Maria Sebald, Berthold IV., Mirko Bonné, Martin Nachmann, Christine Laprell, Daniela März, Katharina de Bruyn, Peter Schlickenrieder, Manegold von Berg, Susanne Seethaler, Otto Guggenbichler, Hans Estner, Egid Quirin Asam, Wolfgang Herrmann, Florian Böhm, Marie Gabrielle in Bayern, Ludwig Wilhelm in Bayern, Wolfgang Winkler, Quirinus von Tegernsee, Franz Joseph in Bayern, Günther Eger, Hartwig von Passau, Sebastian Zeidlmayr, Marianne Seltsam. Auszug: Ludwig Thoma (* 21. Januar 1867 in Oberammergau; + 26. August 1921 in Rottach am Tegernsee) war ein deutscher Schriftsteller, der durch seine ebenso realistischen wie satirischen Schilderungen des bayerischen Alltags und der politischen Geschehnisse seiner Zeit populär wurde. Ludwig Thoma wurde als fünftes Kind des Försters Max Thoma und dessen Ehefrau Katharina Thoma, geb. Pfeiffer in Oberammergau geboren. Die ersten Jahre seines Lebens verbrachte er im Forsthaus Vorderriß an der Isar nahe der Tiroler Grenze, einer damals sehr abgelegenen und einsamen Gegend. Kurz nachdem die Familie nach Forstenried bei München übersiedelte, Ludwig war erst sieben Jahre alt, starb der Vater. Nun musste die Mutter die sieben Kinder alleine großziehen, Ludwig bekam einen Vormund. Schon als Schüler setzte er sich gegen Scheinautorität und Doppelmoral heftig zur Wehr, was zur Folge hatte, dass er häufig die Schule wechseln musste. So besuchte er die Gymnasien in Landstuhl/Pfalz, Neuburg an der Donau, Burghausen, München und Landshut, wo er 1886 das Abitur bestand. Eines seiner populärsten Werke, die Lausbubengeschichten, gehen im Wesentlichen auf Erlebnisse während seiner Schulzeit zurück. Thoma wollte - wie sein Vater - Förster werden und begann ein Studium der Forstwissenschaft in Aschaffenburg, brach es jedoch nach dem ersten Jahr ab und wechselte zur Rechtswissenschaft über, die er in München und Erlangen studierte. In seiner Aschaffenburger Zeit gehörte er dem ältesten Forstcorps, dem Corps Hubertia an. Während seines Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität in München wurde er 1888 Mitglied im Corps Suevia München. Von 1890 bis 1893 war er Rechtspraktikant in Traunstein. 1894 starb seine Mutter, im gleichen Jahr ließ er sich als Rechtsanwalt in Dachau nieder. Dort lernte er "seine Bauern" kennen, die er in der Folgezeit so treffend beschrieb. 1897 zog er um nach München, wo er mit den Mitarbeitern der 1896 von Albert Langen gegründeten satirischen Wochenschrift Simplicissi

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Person (Tegernsee)
Untertitel
Ludwig Thoma, Olaf Gulbransson, Ludovika Wilhelmine von Bayern, Viktoria Rebensburg, Max Emanuel Herzog in Bayern, Florian Busch, Michael Veith, Veronika Nachmann, Wolfgang Lackerschmid, Stefan Kogler, Markus Busch, Mirko Bonné
Editor
EAN
9781159254667
ISBN
978-1-159-25466-7
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Books LLC, Reference Series
Genre
Lexika & Nachschlagewerke
Anzahl Seiten
24
Gewicht
70g
Größe
H246mm x B189mm x T1mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch