Kookkurrenz - Kovariation - Kontrast

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Fester Einband

Beschreibung

Die Studie untersucht auf Basis einer Methodentriangulation das Variationsverhalten in Beratungsgesprächen an der Universität Salzburg im Dialekt-/Standardbereich. Ausgearbeitet wird die Repertoirestruktur mit besonderem Schwerpunkt auf globalen wie lokalen Funktionen der Variation.


Die vorliegende sprecherdialektologische Studie untersucht exemplarisch das Variationsverhalten in universitären Beratungsgesprächen. Unter Anwendung einer Methoden-Triangulation (Variablenanalyse, Kookkurrenzanalyse, Gesprächsanalyse) analysiert der Autor Variablen im phonetisch/phonologischen Bereich. Im Fokus der Untersuchung steht die Struktur des Sprecher-Repertoires (diglossisch, polyglossisch oder diaglossisch), die globale Abhängigkeit der Varietätenwahl dazu sowie besonders die Anpassung an Gespächspartner im Sinne von audience-design und die Herausarbeitung der diskursgliedernden Funktion von Code-Switches.


Autorentext

Philip C. Vergeiner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lektor an der Universität Salzburg. Zuvor war er an der Universität Innsbruck im Rahmen des Projekts «VAMUS» tätig.


Inhalt
Dialekt-/Standardsituation - Varietätenbegriff - Variationistische Zugänge -Institutionelles Setting und Verwaltungsgespräche - Varianten-Distributionsanalyse - Kovarianzanalyse - Kookkurrenzanalyse - Sequenzanalyse - Code-Switching - Überprüfung der Kovarianzen

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Kookkurrenz - Kovariation - Kontrast
Untertitel
Formen und Funktionen individueller Dialekt-/Standardvariation in universitären Beratungsgesprächen
Autor
EAN
9783631771419
ISBN
978-3-631-77141-9
Format
Fester Einband
Herausgeber
Peter Lang
Genre
Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten
310
Gewicht
515g
Größe
H216mm x B153mm x T21mm
Jahr
2019
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch