An das Leid gewöhnt man sich nie

(0) Erste Bewertung abgeben
(1) LovelyBooks.de Bewertung
20%
CHF 12.40 Sie sparen CHF 3.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Lampedusa ist der Schauplatz einer der großen menschlichen Katastrophen unserer Zeit. Und Pietro Bartolo ist zum heldenhaften Symbol der Insel geworden. Dies ist die bewegende und aufrüttelnde Geschichte eines Arztes, dessen Menschlichkeit ein Vorbild ist für uns alle.
Seit mehr als 25 Jahren ist er für sie da. Pietro Bartolo ist der Erste, der den Migranten auf europäischem Boden begegnet. Er versorgt sie, kümmert sich um sie, stärkt sie. Aber das Wichtigste: Er hört ihnen zu. Es sind Leidensgeschichten und Geschichten der Hoffnung, Erzählungen von Verlust und unendlichem Schmerz. Bartolo bekommt aber auch die unermessliche Erleichterung derer zu spüren, die es auf die sizilianische Insel geschafft haben und nun zögernd-hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. In seinem Memoir verwebt Bartolo all diese Geschichten mit seiner eigenen: Aufgewachsen als Sohn einer armen Fischerfamilie, musste auch er einen langen und harten Weg beschreiten. Heute kämpft er voller Wut und Verständnislosigkeit, aber auch mit Nächstenliebe und Solidarität dafür, dass es den Geflüchteten nach ihrer Ankunft besser geht. Ein großes Beispiel an Mut und Zivilcourage. Und ein Beispiel dafür, wie verflucht selbstverständlich Menschlichkeit sein kann.



Pietro Bartolo ist eine der Hauptfiguren des Oscar-nominierten Dokumentarfilms Seefeuer
»Durch Bartolo verstehen wir, dass wir angesichts dieser großen menschlichen Not unmöglich untätig bleiben können.« Vanity Fair
Seefeuer 2016 auf der Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet
»Pietro Bartolos Worte sind voller Solidarität und grenzenloser Geduld. Sie schulen unseren Blick für die Tragödie und die Pflicht, zu helfen und willkommen zu heißen.« Gianfranco Rosi, Regisseur von Seefeuer
»An das Leid gewöhnt man sie nie erzählt Geschichten von Verzweiflung und Freude, von Ohnmacht, Wut und tiefer Humanität.« L`Arena


Autorentext
Lidia Tilotta ist Journalistin und arbeitet für den italienischen TV-Sender Rai. Sie hat zahlreiche Beiträge über die Lage der Geflüchteten in Lampedusa produziert. Zudem arbeitet sie für die Sendung »Mediterraneo«, für die sie aus verschiedenen Ländern berichtet. Tilotta lebt in Palermo.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
An das Leid gewöhnt man sich nie
Untertitel
Salztränen. Mein Leben als Arzt auf Lampedusa
Autor
Übersetzer
EAN
9783518468005
ISBN
978-3-518-46800-5
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Suhrkamp
Herausgeber
Suhrkamp
Veröffentlichung
05.04.2017
Anzahl Seiten
170
Gewicht
167g
Größe
H189mm x B119mm x T14mm
Jahr
2017
Untertitel
Deutsch
Auflage
Deutsche Erstausgabe
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch