Rechtsanwalt (Kanada)

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 28.40 Sie sparen CHF 7.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 193. Nicht dargestellt. Kapitel: Robert Baldwin, Brian Mulroney, Jean Charest, John Crosbie, Lucien Bouchard, Oliver Mowat, Leslie Frost, Joseph Martin, Bill Davis, Richard Pound, John Edward Brownlee, Louis Henry Davies, Peter Lougheed, Jean Drapeau, David Peterson, John Abbott, Horatio Hale, John Robarts, George A. Drew, William McDougall, Alexander Cameron Rutherford, Ujjal Dosanjh, Danny Williams, George Anthony Walkem, David Matas, George Stephens, Arthur Sturgis Hardy, John Foster McCreight, Heward Grafftey, Alexander Edmund Batson Davie, Henri-Elzéar Taschereau, Michael Harcourt, William Buell Richards, Robert Taschereau, Francis Alexander Anglin, Brian Dickson, Adolphe-Philippe Caron, Lyman Poore Duff, William Johnstone Ritchie, Andrew Charles Elliott, Thibaudeau Rinfret, William Legh Walsh, Samuel Henry Strong, Theodore Davie, Elizabeth May, Gérald Fauteux, John Robert Cartwright, Zhiguo Gao, Darrell Dexter, Antonio Lamer, Robert Baldwin Sullivan, Patrick Kerwin, Donald Tolmie, Martin Friedland, Henry Sherwood, Monroe Abbey. Auszug: Robert Baldwin (* 12. Mai 1804 in York (Toronto); + 9. Dezember 1858 bei Toronto) war ein kanadischer Anwalt und Politiker. Er gilt als einer der Wegbereiter der kanadischen Unabhängigkeit und der Überwindung des innerkanadischen Gegensatzes zwischen den katholischen Frankokanadiern und den Englisch sprechenden Anglikanern des Landes. Er führte die Regierungen der Provinzen Oberkanada bzw. Kanada von 1842 bis 1843 und von 1848 bis 1851 zusammen mit Louis-Hippolyte La Fontaine (Great Ministry). 1830 war Baldwin Mitglied des Parlaments der britischen Kolonie Oberkanada, das jedoch noch im selben Jahr aufgelöst wurde. 1836 wurde er in den Executive Council berufen, zog sich aber bereits nach einem Monat wieder zurück. Er drängte auf Berücksichtigung der Interessen der Kolonie in Form einer eigenen parlamentarischen Vertretung (responsible government). 1840 wurde er als Solicitor General erneut Mitglied des Executive Council und auch im Parlament der 1841 vereinigten Provinzen Ober- und Unterkanada war er ab Februar vertreten, zog sich jedoch auch hier mangels Rückhalt zurück. Noch 1842 wurde er Deputy Premier, arbeitete dabei eng mit Sir Louis-Hippolyte La Fontaine doch auch hier zog er sich am 26. November 1843 zurück. Bei den folgenden Wahlen unterlag die von ihm geführte Reformpartei, doch 1848 gewann sie. Während dieser zweiten Amtszeit (1848-1851) konnte Baldwin durchsetzen, dass die Universität von Toronto von religiösen Einflüssen weitgehend befreit wurde, hinzu kamen Reformen der Verwaltung auf regionaler Ebene (municipalities). 1851 trat Baldwin infolge eines Streits um die Rolle der von ihm eingerichteten Gerichtshöfe zurück. Tiefere Ursache war die parteiinterne Auseinandersetzung mit den als Radikale bezeichneten innerparteilichen Gegnern, den Clear Grits. Seine Wiederwahl scheiterte an der Frage der Clergy reserve, von Landgebieten also, deren Erträge dem Unterhalt des katholischen und anglikanischen Klerus dienten. Die ab 1853 entstehende Liberal-konserva

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Rechtsanwalt (Kanada)
Untertitel
John Diefenbaker, Robert Baldwin, Brian Mulroney, Jean Charest, John Crosbie, Lucien Bouchard, Oliver Mowat, Danny Williams, Honoré Mercier, Hector-Louis Langevin, Leslie Frost, Joseph Martin, Paul Joseph James Martin, Bill Davis
Editor
EAN
9781159284237
ISBN
978-1-159-28423-7
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Books LLC, Reference Series
Genre
20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten
100
Gewicht
212g
Größe
H246mm x B189mm x T5mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch