Sozialraumorientierung 4.0

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 23.90 Sie sparen CHF 6.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.
Paperback

Beschreibung

Sozialraumorientierung 4.0 - aktuelle Entwicklungen und Tendenzen kompakt und verständlich dargestellt Sozialraumorientierung stellt seit über 30 Jahren die Grundlage für zahlreiche Innovationsprozesse in unterschiedlichen Praxisfeldern der Sozialen Arbeit dar. Dieses Buch fasst aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse in der Fachdebatte sowie in der Praxis zusammen, dokumentiert und bewertet sie. Unter den Autor*innen finden sich Expert*innen aus Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe und dem Quartiermanagement, die Sozialraumorientierung als leitende Konzeptfolie in diesen Arbeitsfeldern verankert haben. Eine übersichtliche Gliederung sowie die Berücksichtigung der neuesten Forschungsarbeiten machen das Buch zu einem wertvollen Nachschlagewerk für Studierende, für Praktiker*innen und für die Aus- und Weiterbildung.

Autorentext
Gelernter Betriebsschlosser. Studium der Sozialarbeit und Sozialwissenschaften, promovierter Politikwissenschafter. Clinical Social Worker (ZKS), 14 Jahre Praxiserfahrung als Sozialarbeiter in den Bereichen Straffälligenhilfe, Sachwalterschaft, Drogenarbeit, Wohnungslosenhilfe, Arbeitsassistenz und Sozialplanung. Von 2004 bis 2014 Hochschullehrer an der Fachhochschule Campus Wien, Department Soziales und stv. Leiter des Masterstudienganges Sozialraumorientierte und Klinische Sozialarbeit. Seit 2014 Department- und Studiengangleiter Soziale Arbeit an der Fachhochschule Burgenland mit dem Lehr- und Forschungsschwerpunkt Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, derzeit karenziert. Seit 2019 Landesgeschäftsführer der SPÖ Burgenland und Abgeordneter im Burgenländischen Landtag.

Prof. Dr. Wolfgang Hinte ist emeritiert und war Leiter des Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung(ISSAB) der Universität Duisburg-Essen.

Klappentext
Das Fachkonzept Sozialraumorientierung ist seit über 30 Jahren Grundlage für zahlreiche Innovationsprozesse in unterschiedlichen Praxisfeldern der Sozialen Arbeit im deutschsprachigen Raum. Seit dem ersten Buch von Fürst/Hinte (2014) gibt es eine kaum überschaubare Zahl neuer Entwicklungen und Erkenntnisse sowohl in der Praxis als auch in der Fachdebatte, die im vorliegenden Buch dokumentiert und bewertet werden. In den Beiträgen finden sich anschauliche und gut lesbare Darstellungen von Expertinnen und Experten aus Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe und dem Quartiermanagement, die sich in zum Teil langjährigen Prozessen auf den Weg gemacht haben, Sozialraumorientierung als leitende Konzeptfolie in diesen Arbeitsfeldern zu verankern.

Inhalt
Inhalt Einleitung: Wolfgang Hinte/Roland Fürst 7 1. Original oder Karaoke was kennzeichnet das Fachkonzept Sozialraumorientierung? 11 Wolfgang Hinte 2. Die fünf Prinzipien: Grundlagen, Vertiefungen und Praxisbeispiele Manfred Tauchner Ja, dürfen's denn das? Die Welt als normierter Wille und sozialräumliches Vorstellungsvermögen 27 Bernhard Demmel Die Orientierung am Willen in der Praxis einfach, aber nicht leicht 38 Frank Dieckbreder/Sarah Dieckbreder-Vedder Uns wird der Arsch nicht mehr hinterhergetragen. Behinderte Menschen und die Umsetzung des BTHG in Deutschland 52 Andrea Stonis/Thomas Steinberg/Karen Haubenreisser Personelle und sozialräumliche Ressourcen kreativ verbinden 66 Michael Noack Diverse Gruppen im Quartier 80 Wolfgang Hinte/Roland Fürst Die Dominanz des ökonomischen Systems verhindert Solidarität Finanzierungsparadigmen als Hürde für Kooperation 92 3. Prozesse und Projekte Hanne Stiefvater/Karen Haubenreisser/Armin Oertel Von der Sonderwelt ins Quartier Organisations- und Konzeptentwicklung (in) der Evangelischen Stiftung Alsterdorf 101 Ingrid Krammer/Michael Terler Weniger ist mehr: Innovation durch Kooperation in der Grazer Kinder- und Jugendhilfe 123 Christa Quick/Matthias Kormann Professionelle Gestaltung von flexiblen Unterstützungsprozessen am Beispiel Familien Support Bern West 138 Walerich Berger Sozialraumorientierung: Ein Paradigmenwechsel für Unternehmen, Mitarbeitende und Menschen mit Behinderungen 153 Thomas Wittmann Sozialraumorientierte Jugendhilfe in der Stadt Rosenheim: Ein Finanzierungsmodell zur Unterstützung sozialarbeiterischer Fachlichkeit 165 André Chavanne Zwischen Abgabemustern und Elternaktivierung: Von der Notwendigkeit, Grenzen neu zu denken 175 Margrit Lienhart/Alexander Kobel Passgenaue Massnahmen im Rahmen sozialräumlicher Kooperationen von Sozialdiensten und Leistungserbringern im Kanton Bern 185 Hannes Schindler/Bettina Oschgan/Elisabeth Pilch/ Matthias Liebenwein/Martin Baumann Ein Unternehmen integriert Sozialraumorientierung 199 Birgit Stephan Sozialraumorientierung in der Freien und Hansestadt Hamburg--dargestellt am Jugendamt Wandsbek 218 4. Forschungsbefunde und Perspektiven Michael Noack Gibt es dazu auch Forschungsergebnisse? Zur Empirie der Big Five 233 Roland Fürst Professionelles Schreiben und Dokumentieren als Grundlage fachlicher sozialräumlicher Sozialer Arbeit 258 Stefan Bestmann Auf dem Weg zu einer Theorie Sozialer Arbeit? Baustellen, Entwicklungsnotwendigkeiten und Perspektiven 273 Autoreninformationen 288

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Sozialraumorientierung 4.0
Untertitel
Das Fachkonzept: Prinzipien, Prozesse & Perspektiven
Autor
Editor
EAN
9783825255152
ISBN
978-3-8252-5515-2
Format
Paperback
Hersteller
UTB
Herausgeber
Uni-Taschenbücher
Genre
Soziologie
Veröffentlichung
01.10.2020
Anzahl Seiten
296
Gewicht
450g
Größe
H215mm x B150mm x T16mm
Jahr
2020
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch