Friedensutopien und Hundepolitik. Schriften und Reden

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 7.90 Sie sparen CHF 2.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Zum 100. Mal jährt sich am 15. Januar 2019 die Ermordung von Rosa Luxemburg durch Mitglieder eines nationalistischen Freikorps. Luxemburgs Rolle als Wortführerin der radikalen Linken hatte sie früh verhasst gemacht nicht nur bei Monarchisten, auch bei den Sozialdemokraten. Der Band versammelt Aufsätze und Reden, etwa ihre Verteidigungsrede vor Gericht, als man sie wegen ihres Aufrufs zur Kriegsdienstverweigerung angeklagt hatte, eine Würdigung des 1919 mit ihr ermordeten Gesinnungsgenossen Karl Liebknecht, Gedanken zu Friedensutopien und Paneuropa sowie ein Plädoyer für das Frauenwahlrecht und persönliche Zeugnisse aus der Haft. Dietmar Dath würdigt in seinem Essay Werk und Leben einer der großen Frauen der deutschen Geschichte.

Autorentext
Dietmar Dath, geb. 1970, Feuilletonredakteur bei der FAZ, Romanautor, Übersetzer.

Inhalt
Tolstoi als sozialer Denker Friedensutopien Frauenwahlrecht und Klassenkampf Verteidigungsrede vor der Frankfurter Strafkammer Hundepolitik Brief aus dem Gefängnis (An Sonia Liebknecht) Der Katastrophe entgegen Die Ordnung herrscht in Berlin Anmerkungen Zu dieser Ausgabe Eine sehr große Ausnahme Von Dietmar Dath

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Friedensutopien und Hundepolitik. Schriften und Reden
Untertitel
Mit einem Essay von Dietmar Dath. [Was bedeutet das alles?]
Autor
Nachwort von
Schöpfer
EAN
9783150195406
ISBN
978-3-15-019540-6
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Reclam, Philipp
Herausgeber
Reclam
Genre
Medien & Kommunikation
Veröffentlichung
13.11.2018
Anzahl Seiten
108
Gewicht
58g
Größe
H148mm x B96mm x T10mm
Jahr
2018
Untertitel
Deutsch
Land
DE
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch