Holzvertäfelte Stuben der Renaissance zwischen Main und südlichem Alpenrand

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 137.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

Diese Studie untersucht erstmals holzvertäfelte Innenräume des 16. und 17. Jahrhunderts im deutschsprachigen Mitteleuropa. Die Autorin liefert eine umfangreiche entwicklungsgeschichtliche Untersuchung von mehr als einhundertfünfzig Wandverkleidungen, deren Ergebnisse sie in übersichtlichen Tabellen darstellt. Außerdem erbringt sie den Nachweis einer eigenständigen Struktur des Repräsentierens und Wohnens mit der vertäfelten Stube als Mittelpunkt, die auf mittelalterlicher Tradition beruht und ihre Wurzeln im Blockbau hat.

Autorentext

Die Autorin: Sabine Ziegler wurde 1956 in Heidelberg geboren. Sie studierte an der Universität Mainz Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Alte Geschichte. 1992 Promotion.



Zusammenfassung
quot;Zieglers Dissertation bringt erstmals eine grundlegende kunstgeschichtliche Darstellung der holzvertäferten Stuben, die deren hauptsächliches Verbreitungsgebiet umfasst. Sie legt damit ein tragfähiges Fundament für weiterführende Forschungen." (Jürg Davatz, Kunst + Architektur in der Schweiz)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Historische Rahmenbedingungen und Rezeption - Entwicklungsgeschichtliche Untersuchung der einzelnen Teile von Stuben: Wände, Decken, Portale, Büffets sowie Intarsien - Behandlung herausragender Kunstzentren: Nürnberg, Schwyz, Schaffhausen - Umfangreicher Katalog.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Holzvertäfelte Stuben der Renaissance zwischen Main und südlichem Alpenrand
Untertitel
Studien zur Innenarchitektur des 16. und 17. Jahrhunderts
Autor
EAN
9783631483466
ISBN
978-3-631-48346-6
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Lang, Peter GmbH
Genre
Kunst
Anzahl Seiten
715
Gewicht
943g
Größe
H208mm x B146mm x T38mm
Jahr
1995
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch