SB-Mitglied

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 18.80 Sie sparen CHF 4.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Rudi Dutschke, Oskar Negt, Andreas Buro, Egbert Jahn, Elmar Altvater, Joachim Hirsch, Hajo Funke, Dan Diner, Wolf-Dieter Narr, Arno Klönne, Walther Müller-Jentsch, Willi Hoss, Wolfgang Streeck, Klaus Vack, Frank Deppe, Eberhard Schmidt, Timm Kunstreich, Christel Neusüß, Hansgeorg Conert, Heiner Halberstadt, Eva Senghaas-Knobloch, Rainer Erd, Bärbel Meurer, Roland Roth, Dieter Otten, Gert Schäfer. Auszug: Alfred Willi Rudi Dutschke, Rufname Rudi (* 7. März 1940 in Schönefeld bei Luckenwalde; + 24. Dezember 1979 in Aarhus, Dänemark), war ein deutscher marxistischer Soziologe. Er gilt als bekanntester Wortführer der westdeutschen und West-Berliner Studentenbewegung der 1960er Jahre. Dutschke war mit Gretchen Dutschke-Klotz verheiratet, mit der er drei Kinder hatte. Er starb an den Spätfolgen eines Attentats, bei dem er schwere Hirnverletzungen davongetragen hatte. Rudi Dutschke, vierter Sohn eines Postbeamten, verbrachte seine Jugendjahre in der DDR. Er war in der evangelischen Jungen Gemeinde von Luckenwalde aktiv, wo er seine "religiös sozialistische" Grundprägung erhielt. Als Leistungssportler (Zehnkampf) wollte er zunächst Sportreporter werden. Um seine Chancen für eine entsprechende Ausbildung in der DDR zu erhöhen, trat er 1956 in die Freie Deutsche Jugend (FDJ) ein. Gedenktafel vor dem Luckenwalder GymnasiumDurch den Ungarischen Volksaufstand im selben Jahr wurde Dutschke politisiert. Er ergriff Partei für einen Demokratischen Sozialismus, der sich gleichermaßen von den USA und der Sowjetunion distanzierte. Der SED stand er ebenfalls ablehnend gegenüber. Im Gegensatz zum antifaschistischen Anspruch ihrer Staatsideologie sah er die alten Strukturen und Mentalitäten im Osten ebenso fortdauern wie im Westen. 1957 trat er öffentlich gegen die Militarisierung der DDR-Gesellschaft und für Reisefreiheit ein. Er verweigerte den (damals freiwilligen) Wehrdienst in der Nationalen Volksarmee und rief andere dazu auf, es ihm gleichzutun. Nach seinem Abitur 1958 und nochmals nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann in einem Luckenwalder Volkseigenen Betrieb verwehrten die DDR-Behörden ihm daher das gewünschte Sportjournalistikstudium. Daraufhin pendelte Dutschke regelmäßig nach West-Berlin und wiederholte dort zunächst sein Abitur an der Askanischen Oberschule Berlin, da ein DDR-Abitur im Westen nicht als Hochschulreife anerkannt wurde. Nach bisheriger Quellenlage soll e

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
SB-Mitglied
Untertitel
Rudi Dutschke, Oskar Negt, Andreas Buro, Egbert Jahn, Elmar Altvater, Joachim Hirsch, Hajo Funke, Dan Diner, Wolf-Dieter Narr, Arno Klönne, Walther Müller-Jentsch, Willi Hoss, Wolfgang Streeck, Klaus Vack, Frank Deppe, Eberhard Schmidt
Editor
EAN
9781233243822
ISBN
978-1-233-24382-2
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Books LLC, Reference Series
Genre
Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten
40
Gewicht
100g
Größe
H246mm x B189mm x T2mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch