Skilangläufer (Finnland)

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 17.20 Sie sparen CHF 4.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 Wochen.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 160. Nicht dargestellt. Kapitel: Virpi Kuitunen, Hannu Manninen, Kaisa Varis, Veikko Hakulinen, Mari Laukkanen, Jari Joutsen, Pia Sundstedt, Sami Jauhojärvi, Aki Karvonen, Aino-Kaisa Saarinen, Matti Heikkinen, Matias Strandvall, Arvo Viitanen, Jouko Grip, Marjo Matikainen-Kallström, Marja-Liisa Kirvesniemi, Marko Juhani Mänttäri, Eero Mäntyranta, Pauli Siitonen, Jari Isometsä, Juha Mieto, Eino Olkinuora, Mika Myllylä, Ville Nousiainen, Teemu Kattilakoski, Kalle Lassila, Pirjo Muranen, Riitta-Liisa Roponen, Harri Kirvesniemi, Martti Lappalainen, Veli Saarinen, Siiri Rantanen, Klaes Karppinen, Helena Takalo, Riikka Sarasoja, Väinö Liikkanen, Hilkka Riihivuori, Lauri Silvennoinen, Kalevi Hämäläinen, Matti Lähde, Jussi Kurikkala, Sulo Nurmela, Pertti Teurajärvi, Lauri Pyykönen, Väinö Huhtala, Matti Pitkänen, Kalle Jalkanen, Mirja Hietamies, Marjatta Kajosmaa, Urpo Korhonen, Paavo Lonkila, Sirkka Polkunen, Olavi Remes, Tapio Mäkelä, Kalle Tuppurainen, Mirja Lehtonen, Matti Raivio, Toimi Alatalo, Arto Koivisto, Pekka Niemi, Kalevi Oikarainen, Anselm Knuuttila, Pauli Pitkänen, Marjut Rolig, Kari Härkönen, Lydia Wideman, Virpi Niemi. Auszug: Virpi Katriina Kuitunen (* 20. Mai 1976 in Kangasniemi) ist eine ehemalige finnische Skilangläuferin. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2001 in ihrer finnischen Heimat Lahti gewann sie die Goldmedaille in der Verfolgung. Kurz darauf wurde sie des Dopings überführt und mit einer zweijährigen Sperre belegt, ihren Titel durfte sie allerdings behalten, da die Dopingprobe nach dem WM-Rennen negativ ausgefallen war. Bei der Weltmeisterschaft 2005 in Oberstdorf errang sie die Silbermedaille im 30-km-Rennen in der klassischen Technik. Am 15. Januar 2006 gewann sie mit der finnischen Staffel (zusammen mit Aino-Kaisa Saarinen, Riitta-Liisa Lassila und Kaisa Varis) das Weltcup-Rennen in Val di Fiemme. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin gewann sie im Teamsprint gemeinsam mit Aino-Kaisa Saarinen die Bronzemedaille. Ein großer Erfolg ihrer Karriere war der Sieg bei der Tour de Ski 2007 vor Marit Bjørgen und Valentina Schewschenko. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2007 in Sapporo gewann sie jeweils die Goldmedaille über 30 km klassisch, im Freistil-Teamsprint (zusammen mit Riitta-Liisa Roponen) und mit der finnischen Mannschaft in der 4x5-km-Staffel (zusammen mit Aino-Kaisa Saarinen, Riitta-Liisa Roponen und Pirjo Manninen), sowie die Bronzemedaille im Sprint, der in der klassischen Technik ausgetragen wurde. Mit dem Erfolg beim Sprint in Lahti am 10. März 2007 sicherte sich Virpi Kuitunen zum ersten Mal in ihrer Karriere den Sieg im Gesamtweltcup. Im darauffolgenden Winter konnte sie den Titel im Gesamtweltcup erfolgreich verteidigen. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2009 in Liberec konnte Kuitunen gemeinsam mit Aino-Kaisa Saarinen ihren Titel im Teamsprint überlegen verteidigen, einen Tag später konnte sie sich mit dem finnischen Team die Goldmedaille holen. Gemeinsam mit Pirjo Muranen, Riitta-Liisa Roponen und Aino-Kaisa Saarinen erreichte Kuitunen bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver die Bronzemedaille im Staffelwettbewerb über 4

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Skilangläufer (Finnland)
Untertitel
Virpi Kuitunen, Hannu Manninen, Kaisa Varis, Mika Myllylä, Veikko Hakulinen, Mari Laukkanen, Krista Lähteenmäki, Jari Joutsen, Pia Sundstedt, Matti Heikkinen, Aino-Kaisa Saarinen, Sami Jauhojärvi, Aki Karvonen, Anita Hakala, Pirjo Muranen
Editor
EAN
9781159330699
ISBN
978-1-159-33069-9
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
Books LLC, Reference Series
Genre
Wintersport
Anzahl Seiten
28
Gewicht
78g
Größe
H246mm x B189mm x T1mm
Jahr
2011
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch