Die Haftung des Arbeitnehmers nach der Schuldrechtsreform

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 51.30 Sie sparen CHF 12.80
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband
Kein Rückgaberecht!

Beschreibung

In diesem Buch setzt sich der Autor mit der haftungsrechtlichen Sonderrolle des Arbeitnehmers auseinander, wobei den Änderungen durch die Schuldrechtsrefrom besondere Bedeutung zukommt. Dass der Reformgesetzgeber bei der Neufassung des § 276 Abs. 1 BGB gerade die Arbeitnehmerhaftung im Blick hatte, nimmt der Verfasser zum Anlass für eine neue dogmatische Einordnung innerhalb des § 276 Abs. 1 BGB. Zudem werden in dem Buch die wichtigen praktischen Fragen der Beweislastverteilung und der Abdingbarkeit behandelt.

Autorentext

Der Autor: Stefan Taube studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Heidelberg, München und Bonn. Während der Erstellung seiner Dissertation war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Bonner Rechtsanwaltskanzlei Redeker, Sellner, Dahs & Widmaier. Er ist seit 2003 Rechtsreferendar am Landgericht Mönchengladbach und wurde 2004 an der Universität Gießen promoviert.



Inhalt
Aus dem Inhalt: Dogmatische Grundlage der Arbeitnehmerhaftung Schuldrechtsreform Betriebsrisiko Beweislast Abdingbarkeit.

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Die Haftung des Arbeitnehmers nach der Schuldrechtsreform
Untertitel
Dissertationsschrift
Autor
EAN
9783631538265
ISBN
978-3-631-53826-5
Format
Kartonierter Einband
Hersteller
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber
Lang, Peter GmbH
Genre
Sonstiges
Anzahl Seiten
164
Gewicht
234g
Größe
H211mm x B148mm x T15mm
Jahr
2005
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch