Computergestützt vorgegebene Matrizenaufgaben und Strategien ihrer Bearbeitun...

(0) Erste Bewertung abgeben
20%
CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kartonierter Einband

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1996 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Diese Diplomarbeit stellt Erkenntnisse dar, die mit einem (auch heute noch) innovativen Verfahren computergestützer Diagnostik gesammelt wurden. Die Ergebnisse können in folgenden Kontexten von Nutzen sein:
- Wirtschaft: Personalauswahl, Potentialanalyse.
- Klinische Psychologie: Diagnostik.
- Grundlagenforschung: Kognition, Problemlöseforschung, Intelligenzforschung.
Seit Beendigung meines Studiums arbeite ich für eine weltweit führende Unternehmensberatung (Top 5) und konnte die beschriebenen Heuristiken im weiteren Sinne bei der Schaffung von Kundenbindung via graphischer Benutzeroberfläche (GUI) bei Computer-based Trainings sowie bei Webseiten im Intranet und Internet anwenden.
Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die von Probanden (Pbn) beim Bearbeiten von computergestützt vorgegebenen Matrizenaufgaben gewählten Strategien sowie deren Zusammenhänge mit Leistungsparametern zu untersuchen. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, daß aufgrund der Wahl der Vorgehensweise (Strategie) signifikante Unterschiede zwischen "erfolgreichen" und "weniger erfolgreichen" Pbn festgestellt werden können. Dazu wurden Parameter gefunden, die als Prädiktoren für die Vorhersage der Leistung im Matrizentest geeignet sind.
Im ersten Abschnitt der Diplomarbeit wird der Aufbau einer Matrizenaufgabe erläutert. Da die Strategien der Pbn beim Bearbeiten von Matrizenaufgaben hier von besonderem Interesse sind, werden in diesem Abschnitt die bisher vorliegenden Untersuchungsmethoden in der angewandten Problemlöseforschung geschildert. Weitere Untersuchungsergebnisse über die Bearbeitungszeit werden ebenso kurz angeschnitten wie die Frage der praktischen Relevanz der Untersuchung von Strategien beim Lösen von Matrizenaufgaben.
In Abschnitt 2 werden die Fragestellungen präsentiert, wie sie sich aus den bisher vorliegenden Untersuchungen zu diesem Themenbereich ergeben. Anschließend werden die Hypothesen vorgestellt, die dieser Untersuchung zugrunde liegen. Abschnitt 3 geht auf die Untersuchungsmethode zur Überprüfung der Hypothesen ein. Erläutert werden die verwendeten Variablen, die Kategorisierung der Strategien, der Untersuchungsablauf, die Instruktion, das verwendete Material und die Versuchsdurchführung. In Abschnitt 4 werden die Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung vorgestellt. Abschnitt 5 beinhaltet die Diskussion der Ergebnisse. Hier werden inhaltliche Fragen erörtert, Hypothesen überprüft, die Validitäten (intern und extern) erläutert und Anregungen für weitere Untersuchungen gegeben.
Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.ALLGEMEINE CHARAKTERISIERUNG DES GEGENSTANDES
1.1PROBLEMLÖSEFORSCHUNG UND IHRE METHODEN
1.1.1STRUKTUR DER MATRIZENAUFGABE
1.1.2METHODE DER INTROSPEKTION
1.1.3METHODE DES LAUTEN DENKENS
1.1.4METHODE DER AUFZEICHNUNG VON BLICKBEWEGUNGEN
1.1.5FRAGEBOGENMETHODE
1.1.6METHODE DER WAHL VON AUFGABENTEILEN
1.2UNTERSUCHUNGEN IM RAHMEN DER PROBLEMLÖSEFORSCHUNG
1.2.1UNTERSUCHUNGEN VON PUTZ-OSTERLOH (1981A)
1.2.2UNTERSUCHUNG VON MANKWALD (1987)
1.3TESTLEISTUNG UND BEARBEITUNGSZEIT BEI CAT-UNTERSUCHUNGEN
1.4PRAKTISCHE RELEVANZ
2.FRAGESTELLUNG
2.1HERLEITUNG
2.2HYPOTHESEN
2.2.1HYPOTHESEN AUF PROBANDENEBENE
2.2.2HYPOTHESEN AUF AUFGABENEBENE
2.3ALTERNATIVE ERKLÄRUNGSMUSTER
2.4WEITERE ANALYSEN
3.METHODEN
3.1DURCHFÜHRUNG UND DATENERHEBUNG
3.2ABHÄNGIGE VARIABLE
3.3UNABHÄNGIGE VARIABLE
3.3.1AUF PROBANDENEBENE
3.3.2AUF AUFGABENEBENE
3.4STÖRVARIABLE
3.5KATEGORISIERUNG DER STRATEGIEN
3.6MATERIAL
3.6.1SYSTEMVORAUSSETZUNGEN
3.6.2INSTRUKTI...

Autorentext

Stephan Meyer studierte Wirtschaftspsychologie und BWL. Er hat umfangreiche Projekterfahrung seit 1993, unter anderem in den Branchen Finanz, Telekommunikation, Automobil und Pharma. Er arbeitete 4 Jahre für eine große, internationale Unternehmensberatung, gründete für eine deutsche Bank eine Tochtergesellschaft und ist seit 2001 selbstständig. Er beriet Kunden wie Deutsche Telekom, Deutsche Bahn, Volkswagen, Novartis und zahlreiche Mittelständler. In seinen Projekten ging es um das Planen und Umsetzen umfangreicher Veränderungen im Unternehmen. Stephan Meyer war verantwortlich für das Multiprojektmanagement von 90 strategischen Projekten eines Kunden, der diplomatischen Kommunikation der größten SAP-Migration der Welt und der Vorbereitung zahlreicher Unternehmen für den Verkauf an Investoren. Stephan Meyer ist als erfahrener Unternehmenswandler darin geübt, auf allen Hierarchieebenen zu kommunizieren. Seine schnelle Auffassungsgabe und sein unternehmerisches Denken machen ihn zum idealen Gesprächspartner auch und gerade für das Top-Management. Vielen von Ihnen hat er bereits geholfen, die blumigen Worte der Zukunftsforscher in die klare Sprache des Managements zu übersetzen.



Klappentext

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Diese Diplomarbeit stellt Erkenntnisse dar, die mit einem (auch heute noch) innovativen Verfahren computergestützer Diagnostik gesammelt wurden. Die Ergebnisse können in folgenden Kontexten von Nutzen sein: - Wirtschaft: Personalauswahl, Potentialanalyse. - Klinische Psychologie: Diagnostik. - Grundlagenforschung: Kognition, Problemlöseforschung, Intelligenzforschung. Seit Beendigung meines Studiums arbeite ich für eine weltweit führende Unternehmensberatung (Top 5) und konnte die beschriebenen Heuristiken im weiteren Sinne bei der Schaffung von Kundenbindung via graphischer Benutzeroberfläche (GUI) bei Computer-based Trainings sowie bei Webseiten im Intranet und Internet anwenden. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die von Probanden (Pbn) beim Bearbeiten von computergestützt vorgegebenen Matrizenaufgaben gewählten Strategien sowie deren Zusammenhänge mit Leistungsparametern zu untersuchen. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, daß aufgrund der Wahl der Vorgehensweise (Strategie) signifikante Unterschiede zwischen "erfolgreichen" und "weniger erfolgreichen" Pbn festgestellt werden können. Dazu wurden Parameter gefunden, die als Prädiktoren für die Vorhersage der Leistung im Matrizentest geeignet sind. Im ersten Abschnitt der Diplomarbeit wird der Aufbau einer Matrizenaufgabe erläutert. Da die Strategien der Pbn beim Bearbeiten von Matrizenaufgaben hier von besonderem Interesse sind, werden in diesem Abschnitt die bisher vorliegenden Untersuchungsmethoden in der angewandten Problemlöseforschung geschildert. Weitere Untersuchungsergebnisse über die Bearbeitungszeit werden ebenso kurz angeschnitten wie die Frage der praktischen Relevanz der Untersuchung von Strategien beim Lösen von Matrizenaufgaben. In Abschnitt 2 werden die Fragestellungen präsentiert, wie sie sich aus den bisher vorliegenden Untersuchungen zu diesem Themenbereich ergeben. Anschließend werden die Hypothesen vorgestellt, die dieser Untersuchung zugrunde liegen. Abschnitt 3 geht auf die Untersuchungsmethode zur Überprüfung der Hypothesen ein. Erläutert werden die verwendeten Variablen, die Kategorisierung der Strategien, der Untersuchungsablauf, die Instruktion, das verwendete Material und die Versuchsdurchführung. In Abschnitt 4 werden die Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung vorgestellt. Abschnitt 5 beinhaltet die Diskussion der Ergebnisse. Hier werden inhaltliche Fragen erörtert, Hypothesen überprüft, die Validitäten (intern und extern) [...]

Mehr anzeigen

Produktinformationen

Titel
Computergestützt vorgegebene Matrizenaufgaben und Strategien ihrer Bearbeitun...
Autor
EAN
9783838622064
ISBN
978-3-8386-2206-4
Format
Kartonierter Einband
Herausgeber
diplom.de
Genre
Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten
116
Gewicht
178g
Größe
H210mm x B148mm x T8mm
Jahr
2000
Untertitel
Deutsch
Mehr anzeigen
Andere Kunden kauften auch